fbpx
Travel Photo & Video Diary
 Rumänien (Bukarest | Transsilvanien)

Travel Photo & Video Diary
 Rumänien (Bukarest | Transsilvanien)

Travel Photo & Video Diary
 Rumänien (Bukarest | Transsilvanien)

Zwei Tage vor Reiseantritt wurde ich gefragt: ‘Du Alina, möchtest du uns nach Rumänien begleiten?’ – Wie hätte ich dazu ‘Nein’ sagen können? Und schon ging es los ins Unbekannte.

bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1796

Die Jungs von ATTILJA haben gemeinsam mit Urlaubsguru eine ‘Halloween-Inspired’ Reise nach Rumänien verlost – und als die eigentlichen Gewinner in letzter Minute absagten, wurde ich kurzerhand gefragt, ob ich denn nicht mitkommen möchte. Als Travelbuddy habe ich mir die liebe Sarah von Freudenzeit (hier ist ihr wunderschöner Blog, ihr spannender YouTube-Kanal und ihr toller Instagram-Account) geschnappt und ab ging die Reise ins ferne Land am schwarzen Meer.

Während meiner Zeit vor Ort habe ich ein wenig mitgefilmt und so könnt ihr ein bisschen in dieses magische Land hineinschnuppern – vor allem die wunderschönen Herbst-Farben haben es mir angetan: 🍂

Obwohl das Land gar nicht so weit von Österreich entfernt ist, habe ich es noch nie als Urlaubsdestination am Schirm gehabt, weshalb ich ohne Voreinstellung und auch fast ohne Plan losgeflogen. Meine Eindrücke teilen sich in zwei Parts, da wir zwei ganz unterschiedliche Ecken des Landes besichtigt haben:

bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1753

Bukarest

Eine wirklich gegensätzliche Stadt! Einerseits hängen Kabel von den Masten, Schlaglöcher tun sich auf und Plattenbauten verunstalten die Wohngebiete – andererseits gibt es Hipster-Cafés, niedliche Lokale und wunderschöne Ecken! Es erinnert mich stellenweise ein wenig an Krakau, dann aber wieder an Wien und durch den Triumph-Bogen sogar ein bisschen an Paris. Die Stadt hat außerdem einen unglaublich schnellen Schritt, sodass es leicht ist, sich in den Mengen zu verlieren. Gott Sei Dank spricht hier fast jeder Englisch, was die Kommunikation leichter als in so manch anderem Urlaubsland macht (I’m looking at you Italy!).

Alles in allem hat mir die Stadt wirklich erstaunlich gut gefallen, Eindrücke von ihr findet ihr hier und im Video.☝🏻

bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1771 bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1774 bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1789 bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1791 bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1764

Transsilvanien | Siebenbürgen

Als wir die Stadt verließen sah die Welt ziemlich trostlos, grau und flach aus. Die Landschaft war wirklich öde und umaufregend. Doch als  wir weiter ins Landesinnere kamen, bot sich uns ein ganz anderes Bild: ein lebendiges, farbenprächtiges und hügeliges! Siebenbürgen ist ein wunderschönes Fleckchen Erde, das ich wirklich gerne noch einmal mit mehr Zeit besichtigen würde! Die Leute sind unglaublich freundlich und die Landschaft ein Traum – außerdem gibt es unzählige Burgen, die es zu entdecken gilt und kleinere bis größere Städte, die noch um einiges schöner als Bukarest sein sollen.

Das Dracula-Schloss war den Besuch auf alle Fälle wert, jedoch hätte ich auch gerne noch ein paar andere Schlösser der Gegend besucht. Die Aussicht war dafür der Hammer.

bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1746 bukarest-bukarest-wochenende-rumaenien-rumaenien-urlaub-transsilvanien-travel-rumaniaimg_1763

Wie hat euch der Beitrag gefallen? Habt ihr vielleicht schon einmal Bukarest besucht? Let me know!

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published