London Fashion Week #2
SABINNA Show & Look

London Fashion Week #2
SABINNA Show & Look

Mein erstes Mal auf der London Fashion Week verdanke ich der österreich-russischen Designerin Sabinna Rachimova.

Alles begann mit einem kleinen Päckchen, das mich kurz vor Weihnachten erreichte. Dieses beinhaltete einige ihrer Stücke der letzten Herbst/Winter-Kollektion. Darunter auch dieser Rock.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich zunächst keine Ahnung hatte, wie ich diesen Rock kombinieren sollte. Er ist völlig anders, als die Sachen, die ich sonst trage. Erwachsener und femininer. Wenn ich lange Röcke trage, dann eher weiter geschnittene und aus einem fließenden Stoff gefertigte. Der SABINNA Rock hingegen ist aus einem festeren Material, hat einen geraden Schnitt und einen langen seitlichen Schlitz.

Anfangs hatte ich meine Bedenken, wie ich den sehr eleganten Rock so kombinieren kann, dass er zu mir und meinem eigenen Stil passt. Mittlerweile, habe ich nun einige Wege gefunden, dem Rock eine lässigere Note zu verpassen. Hier zum Beispiel mit Bikerjacke und Boots. Im Sommer mit einem simplen, weit geschnittenen Jersey-Shirt und Sneakers.



* Fotos by Frederick Nilsson / @fredericknilssonphotography

Nicht nur an mir selbst durfte ich die Mode Sabinnas erfahren, denn ich wurde außerdem zu ihrer Show nach London eingeladen. Diese hat mich wirklich umgehauen. Ich liebe ihre verspielten und detail-verliebten Entwürfe. Die Stücke sind feminin und elegant, mädchen- und damenhaft zugleich.

“Ich mag feminine Mode, die starke Frauen tragen. Für mich ist Weiblichkeit und Stärke überhaupt kein Widerspruch.” – Sabinna Rachimova

In dieser Kollektion haben es mir vor allem die Samt- und Brokatstücke angetan. Das ein oder andere Teil werde ich mir mit Sicherheit zulegen!

Dieses Top und dieser Mantel sind ein Traum!!!!!


Auch die Hose und die Bluse finde ich wirklich wunderschön!



Obwohl SABINNA bereits in der vierten Saison zum festen Bestandteil der London Fashion Week zählt, handelt es sich trotzdem noch um ein kleines und junges Label – doch nicht im negativen Sinne. Ganz im Gegenteil, Sabinna kann experimentieren, Risiken eingehen und neue Dinge in die Modewelt einbringen –  einen Freiraum, den größere, ältere und etablierte Labels nicht haben.
So hat sich Sabinna diese Saison mit  Pictofit, einer virtuellen Umkleidekabinen-App zusammengetan, um eine holographische Präsentation ihrer gleichnamigen Linie zu schaffen und während der London Fashion Week zu präsentieren.

Während des Showroom-Events gab es die Möglichkeit einige ausgewählte Stücke direkt zu kaufen oder sie mittels einer riesigen Leinwand in 3D anzuprobieren. Die Stücke in Virtual Reality kombinieren konnte man zusätzlich direkt vor Ort. Ich habe mich dabei aber leider ein bisschen dumm angestellt. Man hätte auf einen roten Punkt klicken müssen, um die Kleidung auszutauschen, ich hab den Punkt aber leider nicht gefunden. To be fair: ich habe weder eine Brille noch Kontaktlinsen getragen…..

Übrigens, kann man die neue Kollektion nun auch in ihrem Online-Shop erstehen: SABINNA

*In freundlicher Zusammenarbeit mit SABINNA (unentgeltlich und unverbindlich)

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published