Taschenbücher für den Sommer 2017 | Alinas Leseliste

Taschenbücher für den Sommer 2017 | Alinas Leseliste

Taschenbücher für den Sommer 2017 | Alinas Leseliste

Endlich ist es ruhiger und ich habe wieder Zeit für meine liebste Beschäftigung im Sommer: das Lesen!

Sommer für mich hat schon immer eine gewisse Stille beinhaltet. Die Ruhe in den öffentlichen Verkehrsmitteln, die in den Sommerferien einkehrt, die Nachmittags-Siesta der Vögel, die den Himmel verstummen lässt, und die tägliche Entspannung – sogar im Morgenverkehr. Vielleicht ist es die Stille oder die plötzliche Freizeit, die einen jedes Jahr aufs Neue irgendwie unerwartet trifft, die mich vor allem im Sommer dazu verleitet, mehr Bücher zu lesen. Mit jedem Lebensjahr bleibt mir gefühlt weniger Zeit für zurückgezogene Momenten mit einem Buch in der Hand, doch diesen Sommer möchte ich es wieder wagen: meine Leseliste für den Sommer ist ein buntes Potpourri aus Literatur, Gedicht und Belletristik. Doch eines haben sie alle gemein – sie sind leicht, handlich und im Taschenbuch-Format.


DIE POETEN


Milk & Honey
Rupi Kaur

Die momentan wohl bekannteste Gedichtsammlung hat auch bei mir einen Platz auf meinem Regal und bereits in meinem Herzen gefunden. Die wunderschönen Illustrationen lassen einen mit dem Schmerz der Autorin fühlen und machen das dünne Buch auch optisch zu einem Erlebnis. Rupi Kaur schafft es Gegensätze zu vereinen: die Gedichte sind stark aber doch zerbrechlich, die Illustrationen zart aber präzise und jedes Wort messerscharf und gleichzeitig tief emotional.

Mein absoluter Must-Read diesen Sommer!

Den Vater töten* || Die japanische Verlobte
Amelie Nothomb

Ich liebe Amelie Nothomb und nehme jedes Buch das ich finde, wie eine verrückte Book-Lady, in meine Sammlung auf und habe bereits eine kleine aber feine Familie aus aller Welt (und Wühlkisten) zusammengetragen. Mehr zu meiner kleinen Obsession erfahrt ihr übrigens in diesem Video zu meinen Lieblingsbüchern.

Den Vater töten: “Norman behandelt den jungen Trickkünstler Joe wie einen Sohn. Doch Joe verliebt sich in Normans Frau, die Feuertänzerin Christina. In der Wüste von Nevada kommt es zur offenen Konfrontation – einer muss weichen.”

Die Japanische Verlobte: “Mit dem japanischen Verlobten jedoch erlebt Amélie Stunden von paradiesischer Heiterkeit. Das ist die andere Seite des Lands der aufgehenden Sonne – das ist das Japan, das sie liebt.”

Atlas eines ängstlichen Mannes
Christoph Ransmayer

In 70 Geschichten nimmt einen Christoph Ransmayer mit auf Weltreise. Durch brasilianische Urwälder und Abenteuer im Himalaya führt einen die ruhige Erzählerstimme mit einer Unaufgeregtheit, die fast an Gleichgültigkeit grenzt. Hier gibt es kein Tamtam und große Töne, sondern nur ruhige Momentaufnahmen und Anekdoten aus fernen (und nahen) Ländern.

DIE JUNGEN WILDEN

Vom Ende der Einsamkeit*
Benedict Wells

Ein Buch, das ich bereits seit Monaten in meine Finger bekommen möchte, hat endlich seinen Weg zu mir gefunden! Ich bin schon sehr gespannt auf dieses mit Spannung erwartete Werk.

„»Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.« Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein.“

Freaks*
Joey Goebel

Ich habe das erste Buch von Goebel mit Begeisterung verschlungen, weshalb ich mich auch endlich an ‚Freaks‘ wagen möchte. Die Zusammenstellung der Charaktere klingt auf jeden Fall jedoch mal vielversprechend!

Die Liebenshandlung
Jeffrey Eugenides


Für mich ist Jeffrey Eugenides einer der besten Autoren, die ich je lesen durfte. Punkt. Und durch Zufall ist mir dieses Buch vergünstigt und als Mangelexemplar in einer Wühlkiste in die Hand gefallen. Ich konnte nicht anders und musste ihm ein neues Zuhause schenken. Jetzt freue ich mich schon unglaublich aufs Lesen!

Ich hoffe ich konnte euch ein paar gute Tipps geben für laue Sommerabende mit einem guten Buch in der Hand.

*Diese Bücher wurden uns vom Diogenes Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

1 Comment

  • 2 Jahren ago

    Wunderschöne Fotos und grandiose Bücherauswahl. Ich liebe ja Milk&Honey weil ich so unheimlich gut nachvollziehen kann was die Autorin darin beschreibt. So ein tolles Buch. Die anderen kannte ich tatsächlich noch gar nicht.

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/