Meine Neujahrsvorsätze für 2018

Meine Neujahrsvorsätze für 2018

Am Ende eines Jahres blickt man zurück und ist dankbar für all die Dinge, die man erleben durfte. Meine Neujahrsvorsätze und wieso ich sie dieses Jahr bestimmt durchziehen werde …

Normalerweise bin ich kein Mensch der großen Vorsätze, da ich eigentlich immer versuche an mir zu arbeiten und mich weiterzuentwickeln. Doch dieses Jahr treffen meine Versäumnisse des letzten Jahres auf das neue Kapitel namens ‘2018’ – und schon sind Neujahrsvorsätze bei mir hoch im Kurs! Die netten (und kreativen) Menschen von innocent smoothies haben mich gefragt, welche Dinge ich kommendes Jahr verändern möchte und ich verrate euch heute, wie ich 2018 mit Motivation und einem gemüslichen Lächeln auf den Lippen starte (got it? :P).

*anzeige

Meine Neujahrsvorsätze

  • Lernen “Nein” zu sagen

Oft fühlen wir uns verpflichtet Termine wahrzunehmen, die uns eigentlich nicht gut tun. Dieses Jahr möchte ich mehr auf meine innere Stimme hören und lernen auch einfach mal ganz ehrlich ‘Ich habe keine Lust’ zu sagen.

  • Sport ist Mord

… oder? Ich kann euch nicht sagen, wie sehr ich es vermisst habe Sport zu machen. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran, sich nicht regelmäßig zu bewegen und das macht es einem nur schwerer, wieder damit zu beginnen. Ich habe das Glück ein halbes Jahr lang in den John Harris** Fitnessstudios trainieren zu dürfen und habe nun endlich die Determination und die richtige Motivation wieder fit, stark und glücklich im Sport zu sein (ich sage nur eins: Dampfbad nach dem Training!).

  • Say Yes to New Adventures

Oder, wie der Leitspruch meines Lieblings-Smoothies es korrekterweise ausdrückt “Öfter Maracu-JA sagen!”

Wer öfter “Nein” sagt, der muss auch lernen in den richtigen Momenten “Ja”zu sagen! Das ist das Yin-und-Yang Element meines neuen ‘Ichs’ in 2018. Letztes Jahr ist mir das ‘Ja-Sagen’ zum Beispiel gelungen, als ich ziemlich spontan mit Angie nach Schottland geflogen bin. Solche Glücksmomente, Reisen und Abenteuer möchte ich mehr in meinem Leben integrieren, weshalb Maracu-JA auf jeden Fall ganz oben im (Speise)Plan steht. Zum Beispiel habe ich mich überwunden, endlich wieder eislaufen zu gehen – nach fast 3 Jahren zum ersten Mal! Und dabei habe ich mich auch gar nicht mal so ungeschickt angestellt …

  • Gewohnheiten schaffen

Aus Hobbies Gewohnheiten machen, wird eine Herausforderung, die ich meistern möchte! Der ein oder andere weiß vielleicht, dass ich mich gerade an einer neuen Sprache versuche (mehr dazu in Bälde) und das tägliche Lernen macht mir noch ein wenig zu schaffen. Deswegen möchte ich es einfach zu einer Selbstverstänlichkeit in meinem Tagesrhythmus machen, wie zum Beispiel das Zähneputzen.

  • Neue Dinge lernen

Passend zum vorhergehenden Punkt möchte ich mein bisheriges Wissen vertiefen und neue Fähigkeiten wie das Malen oder kreative Schreiben lernen. Das sind die Investitionen, die ich nur für mich tätige und die ich nah am Herzen trage.

  • Slow Life is Good Life

Stress kann uns ganz schnell sehr kaputt machen – das habe ich selbst vor Kurzem gelernt. Auch wenn ich all diese Ziele verfolge und gerne geschäftig bin, soll der Spaß dabei nicht auf der Strecke bleiben. Sei es in Form eines kleinen Lächelns am Weg in die Arbeit, die einem der ‘Möhrchenprinz’ auf die Lippen zaubert oder einer Auszeit zum Wandern und Spazieren, die man sich bewusst an einen Vormittag nimmt – Entschleunigung und Ausgleich sind meine Schlüsselwörter für 2018.

Wie ich all diese Vorsätze einhalten werde?

Vor allem durch viel Spaß an neuen Abenteuern, Hilfe durch meine Liebsten (in Sachen Sport ist ein/er PartnerIn unheimlich motivierend!) und kleine Schritte, die zum Ziel führen, anstatt von großen Sprüngen. Erkennt ihr euch in meinen Vorsätzen selbst wieder oder habt ihr ebenso eine kleine Liste mit ‘To-Dos’ fürs neue Jahr? Lasst mich gerne daran teilhaben, ich freue mich auf viel Motivation zum guten Rutsch ins neue Jahr!

*In freundlicher Kooperation mit innocent Smoothies

** Zusammenarbeit

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

2 Comments

  • 12 Monaten ago

    Liebe Alina!

    Schöner Blogpost. Ich selbst habe auch eine kleine To-do-Liste fürs neue Jahr, jedoch nur Dinge die ich auch sehr sicher einhalten kann und die ich lange schon mal machen wollte.
    Finde deine Vorsätze wirklich sehr gut und wünsche dir viel Glück dabei diese einzuhalten 😀

    Liebe Grüße,
    Nina

  • Alina
    12 Monaten ago

    Liebe Nina,

    das finde ich eine tolle Idee – ob To Do oder Vorsatz: Neujahr liefert doch immer eine gute Schwelle, bei der man sich selbst Ziele setzen kann. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Erfolg damit und würde mich auch über Updates und gemeinsame Motivation auf Insta freuen <3

    Let's make 2018 a good one - zusammen ist man stärker :))

    xxx
    Alina