Lissabon Städtetrip: Meine Geheimtipps! | Vintage, Vegan und Hipster

Lissabon Städtetrip: Meine Geheimtipps! | Vintage, Vegan und Hipster

Lissabon Städtetrip: Meine Geheimtipps! | Vintage, Vegan und Hipster

Lissabon hat mich in seinen Bann gezogen und es diesen Sommer geschafft, mich komplett zu verzaubern. Heute zeige ich euch meine geheimen Favoriten für einen Lissabon Städtetrip!

Alfama, Bairro Alto, Baixa, Bélem – all diese Orte klingen mehr nach einem verwunschenem Königreich, als nach einer Metropole. In Lissabon trifft alte Küstenmagie auf neue Moderne und vielleicht ist es genau das, was den Charm der Hauptstadt Portugals ausmacht. In der Bucht des Tejo liegt die Stadt ein wenig geschützt vor den stürmischen Winden und dem brausenden Wellen des Atlantiks, weshalb das Wetter hier meistens beständiger und einen Tick heißer ist, als im Rest der Küstennation. Einem tollen Städtetrip für jede Saison steht also nichts im Wege – heute verrate ich euch meine Geheimtipps für diese magische Stadt, die einiges zu bieten hat.

L I S S A B O N

Das darfst du nicht verpassen!

Neben den typischen Touristen-Stopps sollte man in Lissabon vor allem eins machen – die Stadt zu Fuß erkunden und einfach auf sich wirken lassen. Dabei kann es leicht passieren, dass man sich in den verwinkelten Gassen verliert und an einem ganz anderen Ort ausgespuckt wird, den man erwartet hatte. So – oder so ähnlich – habe ich die Stadt erlebt, nachdem ich sie zum ersten Mal seit 2013 besucht habe. Dieses Jahr konnte ich, frei von den Zwängen des massentouristischen Geschehens, ganz eintauchen in die malerische Kulisse Lissabons und so meine Favoriten für euch entdecken. Was ich gemacht habe, fragt ihr euch? Entdecken, Essen und den Ausblick genießen – und genau diese besonderen Momente möchte ich euch auch bescheren!

ENTDECKEN

 

  • Feira da Ladra

Dieser Markt ist der wohl bekannteste in ganz Lissabon. Dort findet ihr second-hand Schätze und Antiquitäten und, wenn ihr genauer hinseht, auch das ein oder andere Schnäppchen. Man munkelt, dass es sogar der älteste Markt in der ganzen Stadt sein könnte, dessen Geschichte bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht. “Feira da Ladra” wird wörtlich als Markt der Diebe übersetzt – natürlich solltet ihr, wie in jeder Großstadt auch hier auf eure Wertsachen Acht geben 😉 Seid ihr schon in der Gegend könnt ihr gleich kleinere, touristische Ziele wie die Igreja de Santa Engrácia, das Panteão Nacional and die Santa Apolónia besuchen.

  • Livraria Bertrand

Diese Buchhandlung ist nicht nur unglaublich zentral im Stadtviertel Chiado gelegen, sondern auch geschichtsträchtig – sie ist die älteste, durchgehend betriebene Buchhandlung der Welt. Gegründet wurde sie in 1732 und überlebte das große Erdbeben von 1755 fast unbeschadet. Wenn ihr dort seid könnt ihr gleich gegenüber der Fernando Pessoa-Skulptur vor dem Café A Brasileira einen Besuch abstatten.

  • Vintage Shopping

In Sachen Vintage hat Lissabon eine kleine aber feine Auswahl, die ich in meiner Zeit dort entdecken durfte:

  1. Retro City Lisboa (R. Maria Andrade 43, 1170-215 Lisboa, Portugal)
  2. LX Factory Sunday Market (siehe LX Factory; jeden Sonntag gibt es in der LX Factory einen Outdoor Flohmarkt – sehenswert!)
  3. Feira da Ladra (siehe oben)
  • Streetart

Lissabon ist eine multikulturelle, kreative Stadt, in der man bereits auf den ersten Blick erkennen kann, dass es hier bunt zugeht. Die vielen Graffitis sind artistisch und mehr kleine Kunstwerke als buntes Wandgemale. Ich habe es leider nicht geschafft, würde beim nächsten Mal aber gerne eine Streetart Tour/Free Walking Tour durch die Stadt machen, da hier an jeder Ecke eine neue Geschichte verborgen ist, die es zu entdecken gilt. Besonders toll fand ich die kleine Straße “Beco de Maldonado”.

  • Bairro Alto Streetparty

Ein “Must Do” in Lissabon meiner Meinung nach! Es gab keinen Abend, an dem es mich nicht irgendwie abends ins Bairro Alto verschlagen hat – machmal war das gut und manchmal … eher nicht so. Man muss sich einfach treiben lassen, dann hat man garantiert eine tolle Zeit 😉

  • LX Factory

Vom Arbeitsviertel Alcântara zur Hipstermetropole – in der LX Factory sieht man Lissabon von einer ganz anderen Seite. Dort lässt es sich essen, shoppen und wundervoll die Zeit verbringen in den vielen verwinkelten, künstlerischen Gassen und instagrammable Ecken des spannenden Konzepts. Kein Wunder, dass es immer mehr Künstler in diese Gegend verschlägt! Das ehemaligen Fabrikgelände bringt sage und schreibe 150 Läden, Restaurants, Galerien und Geschäfte unter einen Hut – plant euch also genug Zeit zum Entdecken ein! Hinkommen: mit den Straßenbahnen 15E und 18E bis zur Station Calvário.

Mein Favorit war übrigens – wie könnte es anders sein – die fantastische, riesige Buchhandlung “Ler Devagar” mit süßem Café und Buchpresse!

Essen & Trinken in Lissabon

ESSEN & TRINKEN

Vegan in Lissabon

Kommen wir zum wohl wichtigsten Teil: dem Essen! Auch hier bietet Lissabon geheime Schmankerl – ich testete mich durch das vegane Angebot, das ebenfalls klein aber fein ist. Meine Favoriten?

  • Princesa de Costelo

Hier habe ich das beste, vegane Essen meines Lissabon-Trips gegessen. Es ist indisch angehaucht und die Köche tanzen mit Turban zu Reggae Musik durch das Lokal, was dem ganzen eine etwas alternative Atmosphäre gibt. Das Essen ist zum Teil ayurvedisch, glutenfrei und immer vegan – und verdammt lecker! Wo? Rua do Salvador 64A, 1100-466 Lisboa, Portugal

  • Poké House

Als Poké Bowl Fan musste ich es ausprobieren – das Poké House in Lissabon. Es war gut, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht. Etwas Gesundes zwischendurch hat jedoch absolut gut getan! Wo? Rua da Misericordia 71, ChiadoLissabon 1200-271, Portugal


  • Nicolau

Ein typisches “Hipster Café” mit vielen veganem Speisen und natürlich auch viel Avocado im Angebot. Super süß aufgemacht und einen Abstecher wert! Wo? Rua de São Nicolau, 17, Baixa, Lisboa

  • Time Out Food Market

Für veganer eher ein Reinfall, für alle anderen ein absoluter FOOD HEAVEN! Dieser Markt ist nicht umsonst in jedem Reiseführer vertreten und meistens gesteckt voll. Muss man gesehen haben. Wo? Av. 24 de Julho 49, 1200-479 Lisboa, Portugal

Ein weiteres, super kleines Lokal am Rande des Bairro Alto. Hier gibt es viele vegane Optionen, darunter auch Waffeln, Cookies, Suppen, Lunch und sogar glutenfreie Varianten. Winzig aber charmant! Wo? Rua de O século, 224, 1200-438 Lissabon

  • Mez Cais/LX Factory

Einmal mexikanisch bitte! Hier hatte ich – ungelogen – das beste Dessert meines Lebens. Die Avocado-Creme mit Schokosauce und Granola Crumble hat mich direkt in den Himmel befördert und auch der Rest war ein Traum. Ind er LX Factory gibt es (wie soll es anderes sein) viele vegane Optionen 🙂 W0? R. Rodrigues de Faria 103, 1300 – 501 Lisboa, Portugal

  • Essen & Trinken in Lissabon

    Weitere vegane Lokale:
    • Ao 26 Vegan Food Project Wo? R. Vítor Cordon 26, 1200-484 Lisboa, Portugal
    • The Food Temple Wo? Beco do Jasmim 18, 1100-289 Lisboa, Portugal
  • By the Wine
    • In dieser Weinbar “isst” das Auge mit. Die ganze Decke ist voll mit leeren Glasflaschen und wirkt edel und herausgeputzt. Das stylische Gegenprogramm zum Bairro Alto und perfekt für einen letzten Drink in der Stadt. Wo? Rua das Flores 41, Lissbabon
  • Manteigaria

    • I(s)st man in Lissabon muss man sie probieren – Pastel de Nata! Hier gibt es fantastische, preiswerte Köstlichkeiten (natürlich hausgemacht), perfekt zum Mitnehmen. Das solltet ihr unbedingt machen und sie dann im nächsten Punkt verzehren …. Wo? Rua do Loreto 2 | Largo de CamõesLissabon

AUSBLICK

Lissabon ist eine hüglige Stadt – das merken die Oberschenkel nach wenigen Minuten vor Ort. Hierbei bieten sich jedoch auch wunderschöne Ausblicke, denen ich gleich eine eigene Kategorie schenken wollte. Morgens können hier der Café und die Pastel de Nata mit Blick auf den Tejo verzehrt werden, während Abend das Nachtleben hier ihren Beginn und ihr Ende findet – alle meine persönlichen Highlights spielten sich auf diesen “Miradouros” ab.

  • Miradouro São Pedro de Alcântara

Dieser Miradouro wird gerade restauriert, doch in 2013 habe ich ihn bereits besucht und hätte hier Stunden verbringen können!

  • Miradouro de Santo Estevão

Dieser Miradouro ist perfekt für wunderschöne Sonnenuntergangs-Fotos. Hier sind diese schönen Fotos gemeinsam mit meiner Blogger-Kollegin Nina entstanden 🙂

  • Miradouro da Graça

Einen kleinen Café bestellen und im Schatten der Bäume den Ausblick genießen – herrlich nach dem steilen Aufstieg!

  • Miradouro de Santa Catarina

Die Portguiesen nennen diesen Ausblickspunkt “Adamastor” und er ist ein echter Geheimtipp – wenig Touristen verirren sich hierher und die Locals lassen hier abends den Tag entspannt ausklingen.

  • Miradouro de Santa Luzia

Mein ewiges Highlight – der Miradouro de Santa Luzia. Wunderschön und magisch! Geheimtipp: Abends spielt oft eine kleine Gruppe brasilianischer Musiker vor der tollen Kulisse – lasst sie schön grüßen von mir 😉

Das war er – mein etwas anderer Tour-Guide für Lissabon! Habt ihr noch Geheimtips, die ich ergänzen soll? Verratet mir diese gerne in den Kommentaren!

Worauf wartet ihr jetzt noch? Ab nach Lissabon!

 

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

4 Comments

  • 3 Monaten ago

    Super schöne Eindrücke! Lissabon steht schon länger auf meiner Liste, aber bisher hab ich’s leider noch nicht hin geschafft. 🙂
    LG, Andrea
    Pebbles and Blooms

    • Alina
      3 Monaten ago

      Das musst du unbedingt einmal machen! Die Stadt ist so schön. Würde dir nur ans Herz legen nicht im Hochsommer zu fahren – es war einfach zu heiß haha

      xxx

  • Hannah
    3 Monaten ago

    Ein wirklich wundervoller Blogpost, der – wie ich finde – Lissabon perfekt beschreibt! Was für eine schöne Stadt! <3

    • Alina
      3 Monaten ago

      Ohhh danke Hanna! Der Beitrag kam direkt aus dem Herzen – freu mich sehr, wenn er sich so liest 😀 Liebe die Stadt auch so!

      xxx