Endometriose Update:
Hot Pod Yoga bei Menstruationsbeschwerden

Endometriose Update:
Hot Pod Yoga bei Menstruationsbeschwerden

Endometriose Update:
Hot Pod Yoga bei Menstruationsbeschwerden

Nachdem ich mit Endometriose diagnostiziert wurde, versuchte ich mir klar zu machen, was es bedeutet mit einer chronischen Krankheit zu leben. Eine Operation und auch Hormone können die Beschwerden lindern, was es bei mir definitiv getan hat. Geheilt bin ich deshalb aber trotzdem nicht und so habe ich immer wieder Tage, an denen es mir wirklich schlecht geht und ich mich vor Schmerzen krümme. Zusätzlich zur traditionellen Medizin habe ich noch sehr viele alternative Behandlungsmethoden ausprobiert. Einige habe ich euch bereits im letzten Blogpost vorgestellt. Heute möchte ich aber genauer darauf eingehen wie mir Yoga und insbesondere Hot Pod Yoga hilft meine Schmerzen zu lindern.

Yoga als zusätzliche Therapieform

Ich kann es wirklich nur immer wieder betonen. Wer an starken Menstruationsbeschwerden oder gar Endometriose leidet, sollte definitiv in Behandlung bei einem Spezialisten sein und zusätzlich zur traditionellen Medizin noch alternative Behandlungsmethoden ausprobieren. Das Zusammenspiel ist vor allem bei dieser Krankheit sehr wichtig und gewinnbringend. Bei mir flammt die Krankheit vor allem dann gewaltig auf, wenn ich Stress habe und deshalb muss ich für mich Wege finden, wie ich mit solchen Phasen zurechtkomme.

Zwar gibt es keine schlüssige Forschung, die darauf hindeutet, dass Yoga ein Mittel gegen Endometriose ist. Einige Frauen, die mit der Erkrankung kämpfen, schwören aber darauf, dass Yoga ihre Symptome lindert. Sie behaupten, dass die Atemübungen, die mit Yoga verbunden sind, Schmerzen und Beschwerden lindern und ein Gefühl der Entspannung fördern. Und auch ich behaupte das. Außerdem, was habe ich denn schon zu verlieren? Ich kann nur gewinnen. Ich mache Sport und potentiell lindere ich auch noch meine Beschwerden.

Der Unterschied: Hot Pod Yoga vs. NormaleM Yoga 


Hot Pod Yoga Vienna

Adresse: Margaretenstraße 70, Stiege 2/2, 1050 Wien

Telefon: 0660 7179110

 

Der grundlegende Unterschied ist definitiv die Wärme!

 Während man sich bei normalem Yoga bei Zimmertemperatur räkelt und streckt, macht man das bei Hot Pod Yoga bei satten 37 Grad. Als ich eingeladen wurde Hot Pod Yoga auszuprobieren, hatte ich anfangs leichte Bedenken, ob mein Kreislauf bei der Hitze nicht eher zusammensacken würde. Schließlich hatte ich schon einmal Bikram und Hot Yoga gemacht und war damit überhaupt nicht klargekommen. Bei letzteren wird der Raum im Gegensatz zu Hot Pod Yoga aber auf 40-41 Grad aufgeheizt und, auch wenn es nur 3-4 Grad mehr sind, macht genau das den Unterschied aus.

Stress muss draußen bleiben!

 Bei Hot Pod Yoga ist man in einem leicht beleuchteten auf 37 Grad vorgeheizten Zelt. Das schummrige Licht und die Wärme erzeugen ein behagliches Gefühl. Man begibt sich für eine Stunde in einen wohligen Kokon und lässt all die Sorgen und den Stress draußen.

Welche Posen helfen bei akuten Schmerzen?

Mir hilft bei Endobeschwerden vor allem eines: Wärme und Ruhe. Und genau das habe ich bei Hot Pod Yoga gefunden. Die Kombination aus beidem ist für mich wie Balsam für Körper und Seele. Ich bin sehr glücklich in dem Studio und kann nach fast zwei Monaten sagen, dass dort mein safe and happy place ist.

Durch die Wärme im Zelt sind die Muskeln schneller aufgewärmt und man kommt auch sehr viel leichter in die Posen hinein.

Downward facing Dog

Diese Pose hilft zur Linderung von Menstruationsbeschwerden, da sie die Bauch- und Beckenregion dehnt. Im Normalzustand drückt das Gewicht unseres Rumpfes und unserer Bauchorgane auf unsere Fortpflanzungsorgane. Bei dieser Pose muss man den Oberkörper anheben, um die Spannung oder den Druck im Beckenbereich zu lösen. Dadurch kann sich die Beckenbodenmuskulatur passiv entspannen und öffnen.

Hip opening Poses

Hüftöffnende Posen hasse ich wie die Pest. Ich bin ziemlich gedehnt und komme problemlos und ohne aufgewärmt zu sein in einen linken oder rechten Frauenspagat. Doch ein hüftöffnender Spagat (Männerspagat) und dazugehörige Posen, kann ich nicht und konnte ich nie so gut, weil meine Anatomie dies aus irgendeinem Grund nicht richtig zulässt.

Posen, welche die Hüfte seitlich öffnen (z.B. Halfmoon Pose, Extended Hand-To-Big-Toe Pose, Reclining Bound Angle Pose) helfen dabei den Unterleib zu entkrampfen und die Muskeln zu dehnen. Das Blut zirkuliert besser. Die Beckenbodenmuskulatur entspannt.

Meditation

Ich bin nicht sehr gut im meditieren, deshalb versuche ich immer eine geleitete Meditation zu machen (davon gibt es übrigens auch viele Videos auf YouTube). Die Atemübungen helfen mir runterzukommen und mich vom Schmerz abzulenken. Oft ist es auch nur eine kurze Schmerzwelle und wenn ich bestimmte Atemtechniken anwende und mich auch nur darauf konzentriere, schaffe ich es gut die Beschwerden in den Griff zu bekommen ohne gleich zu einer Tablette greifen zu müssen.

Fazit

Ich habe immer schon gerne gedehnt und mich bewegt. Yoga zählte da natürlich auch immer dazu. Doch nun ist es ein fester Bestandteil meines Behandlungsplans. Ich fühle mich so viel besser – sowohl physisch, als auch psychisch.

Wer an Endometriose leidet oder einfach nur so starke Beschwerden hat, sollte Yoga als Entspannungstherapie in Erwägung ziehen. Mir und so vielen anderen, die ich kenne hilft es. Man muss ja nicht gleich verrückte Posen machen (wie ich), sondern kann mit leichten und angenehmen Flows beginnen und mit der Zeit und der entsprechenden Übung kann man sich ja auch mal an schwerere Posen herantrauen.

GEWINNSPIEL

Gewinne 1×2 Schnupperstunde für dich und deine Begleitung bei Hot Pod Yoga Vienna!

Was du dafür tun musst:

  • Kommentiere unter diesen Blogpost, warum du gerne Yoga bzw Hot Pod Yoga ausprobieren möchtest.

Der/Die Gewinner/in wird am Sonntag, den 11. November ausgelost und benachrichtigt.

 

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

35 Comments

  • Paula
    2 Wochen ago

    Ich möchte Hot Pod Yoga wahnsinnig gerne ausprobieren, weil ich zusätzlich zu meinem Routine-Sportprogramm, gern mal etwas Neues ausprobieren/wagen möchte! Ich bin davon überzeugt bin, dass Yoga genau das Richtige für mich wäre!

  • 2 Wochen ago

    Ah wie cool und so informativ !! ich würd liebend gerne mal HotPod Yoga ausprobieren weil ich normales Yoga auch sehr liebe und in der kalten Jahreszeit ein bisschen wärme nicht schaden kann :))

    xx marie

  • Vanessa
    2 Wochen ago

    Das klingt toll, würd ich gern mal ausprobieren 🙂

  • Sophie
    2 Wochen ago

    Meine Mama hat immer yoga gemacht. Ich mache es jetzt auch. Dabei fühle ich mich ihr Nahe. Ich würd aber gerne was Neues ausprobieren und da wäre Hot yoga mal ein guter Anfang 😀

  • Azra
    2 Wochen ago

    Ich habe noch nie so richtig Yoga gemacht und würde mich sehr freuen wenn ich Schnupperstunde gewinnen würde. Lg

  • 2 Wochen ago

    Ich mache sehr gerne Yoga und Hot Pod Yoga klingt mega spannend 🙂

  • Steffi
    2 Wochen ago

    Weil ich zwar schon lange Yoga mache, aber Hot Pod noch nicht kenne.

  • Simone
    2 Wochen ago

    Ich würde mich sehr freuen ✨😊🍀
    Probiere immer gerne neue Sportarten aus, vor allem bei Yoga probiere ich immer gern etwas Neues. 🍀

  • Ruth
    2 Wochen ago

    Liebe Marcia, das ist wirklich ein sehr toller und informativer Beitrag! Finde es toll, dass dir Yoga bei deinen Schmerzen hilft; immer sofort eine Tablette schlucken müssen ist auch echt nicht fein… Mich würde hot pod yoga wahnsinnig interessieren, da ich bis dato noch nicht einmal von dessen Existenz gewusst habe und es sich wirklich perfekt entspannend und gleichzeitig fordernd anhört, auf alle Fälle sehr stressfrei… Alles Liebe ❤️ Ruth

  • Lisi
    2 Wochen ago

    Erstmals muss ich sagen, dass mir dein Beitrag richtig gut gefällt! Ich würde gerne Hot Pod Yoga ausprobieren um all die Benefits zu haben die du beschreibst, vor allem da ich auch an Endometriose leide. Hoffentlich hilft es dir auch weiterhin ☺️ LG, Lisi

  • Esther
    2 Wochen ago

    Weil ich’s unheimlich gern mal ausprobieren würde! 🙂 Es klingt nämlich sooo toll & entspannend – wird ja einen Grund haben warum du regelmäßig dabei einschläfst 😉 & so ein bisschen Entspannung kombiniert mit Sport schadet doch niemandem 🙂

  • Sara
    2 Wochen ago

    Damit ich mal meine Nackenverspannungen in den Griff bekomme und ich liebe Wärme und gedimmte Lichtatmosphäre 🙃

  • Sonya
    2 Wochen ago

    ich würd hot pod yoga gern ausprobieren weil ich bis jetzt einfach nur „gewöhnliches“ yoga kennenlernen durfte (und das hat mir schon so gut gefallen! 🙂
    außerdem klingt der blogpost wahnsinnig interessant im hinblick auf die vielen benefits

  • Melissa
    2 Wochen ago

    Ich habe schon vieeele Yogaklassen besucht, über Hot Yoga hab ich mich bis jetzt jedoch noch nicht rübergetraut – daher wäre es seehr passend durch die Schnupperstunden endlich den Schritt zu wagen 🙂 und meine Yogabegeisterte Freundin würde sich sicher auch mega darüber freuen 😉
    Liebe Grüße ✨

  • LISA
    2 Wochen ago

    Ich wuerde hotpod yoga gerne ausprobieren, da ich es zur Linderung von Menstruationsbeschwerden versuchen wuerde. Außerdem fuerchte ich mich jetzt schon vor dem kalten Winter, da ist eine Sitzung HotPod Yoga mit meiner Mitbewohnerin sicher sehr angenehm.

  • Floriana
    2 Wochen ago

    Super Beitrag! Ich würde hotpodyoga gern ausprobieren weil ich gerne yoga mache und was neues mir anschauen möchte 🙂

  • Johanna S.
    2 Wochen ago

    Ich will schon seit Ewigkeiten Yoga ausprobieren, und nach diesem Beitrag noch viel lieber Hot Pod Yoga!
    Da ich zur Zeit im Dauerlernstress bin, wäre das der perfekte Ausgleich, um mal wieder entspannen zu können 🙂

  • Magdalena
    2 Wochen ago

    Finde es toll, dass du auch über Yoga gegen Schmerzen berichtest 🙂
    Ich mach so gerne Yoga, meist zuhause aber auch manchmal in Studios. Hot Yoga auszuprobieren steht schon ewig auf meiner To-Do-Liste 🙂

  • Vici
    2 Wochen ago

    Echt ein toller Beitrag! Ich würd gerne Hot Pod Yoga probieren, weil ich Yoga echt gern hab und gerade auf der Suche Nacht etwas Neuem in meiner Sportroutine bin. Außerdem ist mir meistens eh zu kalt also kann ein bisschen Wärme nicht schaden. Lg Vici xx

  • Katharina
    2 Wochen ago

    Tolles Gewinnspiel, würde mich sehr drüber freuen!😍🍀
    Ich liebe Yoga, hab aber noch nie einen „richtigen“ Yogakurs besucht, sondern das bisher immer nur daheim gemacht, gerade die Kombination mit dem warmen Raum wäre der perfekte Einstieg für meine erste Stunde!

  • Katharina
    2 Wochen ago

    Tolles Gewinnspiel, würde mich sehr drüber freuen!
    Ich liebe Yoga, hab aber noch nie einen “richtigen” Yogakurs besucht, sondern das bisher immer nur daheim gemacht, gerade die Kombination mit dem warmen Raum, wäre für mich daher der perfekte Einstieg für meine erste professionelle Stunde! :))

  • Hannah
    2 Wochen ago

    Ich bin schon so lange richtig neugierig wie sich das anfühlt und würde mich sehr über diese Erfahrung freuen!! Toller Beitrag <3

  • astrid
    2 Wochen ago

    weil yoga einfach toll ist und ich immer gern was neues ausprobiere 🙂

  • Bettina
    2 Wochen ago

    Ich bin Yoga-Anfänger und offen für neue Richtungen. Hot Pod Yoga klingt sehr interessant! 🙂

  • 2 Wochen ago

    Ich würde es einfach gerne mal probieren, weil es sich super entspannend anhört. Außerdem mache ich gerne an Gewinnspielen mit 😀 justfor fun

  • Marlene
    2 Wochen ago

    Hallo liebe Marcia,
    ich finde es sehr toll, dass es dir mit dieser Art von Yoga besser geht und du etwas für dich selbst entdecken konntest. Ich liebe es zu meditieren und Yoga zu machen und da ich mein Wissen um Yoga permanent erweitern möchte würd ich mich sehr freuen da schnuppern zu dürfen ! Ich bin jedenfalls sehr froh,dass ich damals über euren Blog aufs ONEYOGA gekommen bin ! Ich freu mich mehr von dir/euch zu lesen
    Lg marlene

  • Irene
    2 Wochen ago

    Würde Hotpot yoga total gerne ausprobieren, da ich bereits einige Yoga Varianten ausprobiert und lieben gelernt habe. Vielleicht geht es mir ja ähnlich wie dir, mein Kreislauf findet Bikram Yoga nämlich etwas zu viel. Aus diesem Grund habe ich mich bis jetzt nicht getraut Hotpot Yoga zu machen…..

  • Sarah Greiler
    2 Wochen ago

    Ich hab schon so viel über Hotpod Yoga gehört und bin schon immer neugierig gewesen, es mal auszuprobieren! Yoga mag ich sowieso total gerne, aber das wäre nochmal was ganz neues! Würde mich sehr freuen 🙂

  • Valentina
    2 Wochen ago

    Ich würde es sehr gerne mal ausprobieren da ich schon öfters gehört habe das bikram yoga sehr fördernd ist weswegen ich es noch nicht ausprobiert habe aber hotyoga wollte ich schon länger maö ausprobieren da es nicht so heiß ist und die abfolge glaub ch mehr zu mir passen würd also würd mich sehr freuen

  • sandra
    2 Wochen ago

    ich probiere immer wieder gerne neue sachen aus und hot pod yoga klingt total spannend. würde mich freuen es einmal mit einer freundin auszuprobieren 🙂

  • Jacqueline Kreuzhuber
    2 Wochen ago

    Ich würde gerne gewinnen, weil ich schon soooo viel tolles davon gehört hab und ich es leider selbst noch nie ausprobiert habe. Ich würde die Stunde gerne mit meiner Schwester verbringen und mich somit für alles was sie immer für mich macht bedanken.

  • Elisabeth
    2 Wochen ago

    weil ich gerade von einer yogareise in bali zurück komme und grad so drin bin ubd so viel spaß dabei hab 🙂

  • Alexandra Alon
    2 Wochen ago

    Deinen Beitrag fand ich sehr informativ und super interessant. Ich hoffe das dir diese Art von Yoga weiter hilft und wünsche dir weiter alles gute!! Ich wurde die Hot Pod Yoga sehr gerne ausprobieren weil ich etwas neues zu meiner Fitness Routine machen möchte und ich denke Yoga ist das richtige und dadurch auch ein bisschen mehr auf mein Körper schauen, es besser zu kennen und weiter zu stärken können. Ich wollte schon so lange das Form von Yoga in der hot pod Yoga auszuprobieren, da ich schon Yoga ein paar Jahre schön gemacht habe wurde ich sehr gerne diese Art probieren! Ich finde es super entspannend, motivierend und ich fühle mich dannach immer so gut 🙂 Liebe Grüße und alles gute, Alex 💕

  • Elisabeth
    2 Wochen ago

    weil ich gerade auf einer yogareise in bali bin und grad so drin bin 🙂 und weil ich noch nie hot pod yoga gemacht hab.

  • Lisa
    2 Wochen ago

    weil ich es soo gerne mal ausprobieren würd 🙂