fbpx

Resteessen: Zucchini-Champignons-Pizza mit Tofu


Resteessen: Zucchini-Champignons-Pizza mit Tofu

Ich habe vergessen, dass heute Feiertag ist und jetzt habe ich nichts zum Essen zuhause. Aber zum Glück habe ich ja genug Reste, die noch verwertet werden können und Zeit mit etwas Kreatives und vor allem Essbares daraus zu zaubern habe ich auch!

Ich hatte eine Ansammlung an unterschiedlichen Zutaten da, die in einer Reis oder Nudelbowl sehr gut geschmeckt hätten. Nur blöd, dass ich weder Reis noch Nudeln habe. Die hätte nämlich super geschmeckt mit dem restlichen Spinatpesto, das ich letztens selbst gemacht hatte und das langsam droht schlecht zu werden.

Ein Blick in meinen Vorratsschrank verrät mir ich hätte alles da für Pizza. Warum also nicht eine etwas andere Pizza-Variante ausprobieren und hoffen, dass ich die Gemüter sämtlicher Italiener nicht überstrapaziere. Wenn ja, dann tut es mir nicht leid, da diese improviesierte Resteessen-Pizza ziemlich lecker war!


Zutaten:

Für das Spinatpesto:

  • 500gr frischen oder tiefgekühlten Spinat
  • 100gr Mandeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz & Pfeffer

Für das Topping:

  • 200gr Kichererbsen
  • 1 Zucchini
  • 250gr Champignons
  • 1 Packung Räuchertofu
  • passierte Tomaten
  • Gewürze nach Wahl
  • geriebenen Käse

Für den Pizzateig:

  • 1 Würfel
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 500g Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

PIZZATEIG

  • Zunächst das Mehl in eine Schüssel sieben
  • Nun das Wasser  in einer Schüssel mit Salz, Zucker, Hefe und Öl gut verrühren.
  • Alles gut verkneten bis ein gleichmäßiger und geschmeidiger Teig entsteht.
  • Den fertigen Teig mit einem Küchentuch zudecken für ca. 30-40 Minuten ruhen lassen.
  • Den Pizzateig auf einer behmehlten Arbeitsfläche ausrollen, und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und nach Belieben belegen.

SPINATPESTO

  • Falls ihr tiefgekühlten Spinat nehmt, den erst auftauen lassen.
  • Spinat (ob frisch oder aufgetaut) mit den Mandeln, dem Knoblauch und dem Öl in einen Mixer geben und gut verrühren. Optional können die Zutaten auch in eine Schüssel gegeben und mit einem Pürierstab gemixt werden.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

TOPPING

  • Passierte Tomaten auf den fertigen Pizzateig verstreichen.
  • Nun den in Würfel geschnittenen Räucherofu, die in Scheiben geschnittenen Champignons und Zucchini zusammen mit den Kichererbsen gleichmäßig darauf verteilen.
  • Anschließend Spinatpesto häufchenweise auf die Pizza platzieren (je nach Belieben) und dann mit Käse garnieren.
  • Die belegte Pizza bei 250 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten backen.

Lasst es euch schmecken!

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published