Brunchlokale für den Muttertag


Brunchlokale für den Muttertag

Mein Bruder und ich bereiten unserer Mami jedes Jahr zum Muttertag ein Frühstück zu – das ist Tradition. Wer mit seiner Mutter ebenfalls in den Tag starten möchte, aber in der Küche nicht besonders begabt ist oder einfach gerne auswärts isst, kann das kochen anderen überlassen. Diese Lokale sind meine Empfehlungen, für einen gelungenen Muttertagsbrunch.

Wer startet den Tag denn nicht gerne mit hervorragendem Essen? Der- oder diejenige, die den Brunch erfunden hat, gehört geheiligt, denn die Kombination aus Frühstück und Lunch lässt mir schon beim Gedanken daran das Wasser im Mund zusammenlaufen und bringt meinen Magen zum Knurren. Außerdem kann dabei so schön geplaudert werden – also perfekt für den Muttertag. Diese Lokale sorgen für das leibliche Wohl und gefallen den Mamis da draußen garantiert. Auf geht es in den Brunch-Himmel!

All you can eat

All you
can eat

Manchmal ist mehr einfach mehr. Der Vorteil eines Buffets ist definitiv die Auswahl. Jeder kann sich nehmen, was er will, ohne sich schon vorab einschränken zu müssen. Ein Traum für jeden Entscheidungsunfreudigen und Brunch-Liebhaber.

Sneak In

Das Sneak In ist nicht nur ein toller Ort zum Brunchen, sondern auch ein Concept Store. Die helle und hippe Einrichtung macht, neben dem wirklich umfangreichen Buffet, einfach nur glücklich.

Details
Wo: Siebensterngasse 12, 1070 Wien
Wie viel: 18€ – nur Bargeld
Was noch: entweder von 10:00 – 12:15 Uhr oder ab 12:30 Uhr; unbedingt reservieren!!!

Das 1090

Im 1090 habe ich vor kurzem den Geburtstag einer lieben Freundin gefeiert. Das Ambiente ist etwas schicker, aber immer noch entspannt genug, um eine gemütliche Atmosphäre zu verbreiten. Zudem ist das Essen köstlich – egal ob es das Avocado Brot oder Ham and Eggs sein sollen, die Hipster-Klassiker sind im Sortiment. Jeden Sonntag wird zudem ein Brunch-Buffet angeboten.

PS: Das Essen war so gut, dass ich ganz darauf vergessen habe, ein Foto zu schießen. Hupsi!

Details
Wo: Bauernfeldplatz 2, 1090 Wien
Wie viel: 19€
Was noch: entweder von 10:00 – 12:15 Uhr oder ab 12:15 – 14:30 Uhr

All you
can eat

Watertuin

Das Watertuin ist zwar nicht unbedingt das zentralste Lokal in dieser Runde, aber es punktet auf alle Fälle mit der Auswahl. Ich habe noch nie so ein großes Buffet gesehen – von dem klassischen Frühstück, über Sushi, bis hin zum Steak ist alles vorhanden, was das Herz begehrt. Besonders gut eignet sich das Lokal für größere Runden, da hier reichlich Platz vorhanden ist.

Details
Wo: Etrichstraße 23, 1110 Wien
Wie viel: 28,80€

À la carte

À la carte

Hin und wieder möchte man aber auch einfach klassisch frühstücken – auf seinen vier Buchstaben sitzen bleibend und das Essen an den Tisch serviert bekommen. In diesen Lokalen kann man hervorragend à la carte in den Tag starten.

Café Josefine

Ich liebe dieses Lokal und habe auch schon einige meiner Freunde und Verwandte hierhin mitgeschleppt. Es ist recht klein und vermittelt dadurch, sowie durch die bunte Inneneinrichtung, Gemütlichkeit. Das Personal ist jung und bemüht und die Speisen sehr lecker und zudem ausgesprochen preiswert. Ein großer Pluspunkt: das Lokal ist noch nicht so bekannt, dadurch auch nie überlaufen.

Details
Wo: Laudongasse 10, 1080 Wien
Wie viel: zw. 3,90€ und 13,90€

Figar

Egal ob im 4. oder im 7. Bezirk, das Figar ist immer eine gute Idee. Das Essen stimmt – ich wähle immer das Avocado Brot mit einem pochierten Ei – und das Beste ist, dass man es bis in den Nachmittag hinein (16:00 Uhr) genießen kann. Das einzige Manko ist, dass es stets gut besucht ist und die Atmosphäre dadurch hin und wieder stressig wirken kann. Außerdem muss an den Wochenenden unbedingt reserviert werden.

Details
Wo: Kirchengasse 18, 1070 Wien / Schleifmühlgasse 7, 1040 Wien
Wie viel: zw. 4,50€ und 9,50€
Was noch: unbedingt reservieren!!!

Joseph Brot

Zu einem gelungenen Frühstück gehört für mich immer gutes Brot – bei Joseph gibt es, meiner Meinung nach, das beste. Ich könnte mich eindecken damit und mache es dann meistens aus. Was ich euch besonders empfehlen kann, ist das Avocado Brot – kleiner Tipp: lasst es euch mit einem Joseph- statt dem Amaranth Brot servieren.

Details
Wo: Führichgasse 6, 1010 Wien / Landstraßer Hauptstraße 4, 1040 Wien / Kirchengasse 3, 1070 Wien
Wie viel: zw. 6,90€ und 14,80€

À la carte

Waldemar Tagesbar

Auch hier passt einfach alles. Das Ambiente sowie das Essen – ich bestelle meistens das “Tel Aviv” und einen großen Cappuccino. Ein großer Vorteil der Waldemar Tagesbar ist die Nähe zum Schönbrunner Schlosspark. Dieser lädt zu einem netten Verdauungsspaziergang ein.

Details
Wo: Altgasse 6, 1130 Wien
Wie viel: zw. 4,50€ und 12,90€

Clementine im Glashaus

Das/Die Clementine im Glashaus ist ein Restaurant im Palais Coburg. Das Wort “Palais” lässt schon erahnen, dass es sich hier um ein nobleres Lokal handelt. Ich war hier leider selbst noch nicht zu Gast, habe aber bisher nur Gutes gehört. Ich möchte diesem Restaurant schon so lange einen Besuch abstatten, warte aber immer auf einen passenden Anlass – fancy wirkt es eben schon. Der kommende Muttertag würde sich dafür gut anbieten. Was meint ihr?

Details
Wo: Coburgbastei 4, 1010 Wien
Wie viel: zw. 20€ und 24€

Ich hoffe, ich konnte euch restauranttechnisch inspirieren, und mit etwas Glück, ergattert ihr vielleicht noch einen Tisch in einem der Lokale. Auf alle Fälle wünsche ich allen Mamis da draußen einen wundervollen Muttertag. Genießt ihn in vollen Zügen.

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published