Meine Sport-Routine + 3 GRATIS Workout Pläne

Meine Sport-Routine + 3 GRATIS Workout Pläne

Sport bedeutet für mich: Kopf aus, Körper an. Ich habe einen neuen Workout Plan begonnen und bin motivierter denn je. Dieses Gefühl möchte ich heute mit euch teilen und gebe euch deswegen nicht nur eine große Portion Sport-Motivation sondern auch drei GRATIS Work Out Pläne mit auf den Weg ins Fitnessstudio.

Ein einzelner Schweißtropfen bahnt sich langsam aber sicher den Weg über meine Schläfe hin zu meinem Schlüsselbein, um schlussendlich über dieses auf die Matte unter mir zu tropfen. “Noch ein Burpee und ich kippe um”, denke ich zu mir. Und dann mache ich noch fünf … und überlebe es. Irgendwie.

Seit meiner Rückkehr aus Korea bin ich so motiviert wie noch nie und habe eine sehr sportliche Phase, die mir gerade nicht nur Spaß macht sondern auch den Ausgleich bietet, den ich oft zu dringend notwendig habe. Wieso es sich über die kalten Monate am besten mit dem Sport anfangen lässt und wie ihr motiviert bei der Sache bleibt, habe ich euch ja bereits in den verlinkten Beiträgen erzählt.

Auf Instagram erhalte ich jedoch immer wieder Fragen zu meiner Sport-Routine – und da ich diese seit wenigen Wochen von Grund auf geändert habe, gibt es heute ein kleines Sport-Update für euch.

Meine Sport-Routine bisher

•  2-3 x HIIT Training
• 1-2 x Ausdauer
• 1 x Other

Um meine Grundfitness über den Winter aufzubauen und wieder in einen sportlichen Rhythmus zu kommen, habe ich mit ganz einfachen Körpergewicht/HIIT Übungen begonnen, die es nach vier Runden im Zirkel jedoch ganz schön in sich hatten. Mit dabei waren meistens Burpees, Liegestütze, Step Ups, Crunches und andere schweißtreibende Übungen. Diese Routine ist gut und schön – doch Abwechslung muss ebenfalls sein. Damit meine Sport-Routine nicht in die Monotonie abrutscht, probiere ich immer wieder neue Dinge und Sportarten aus und versuche, diese in meine gewohnten Abläufe zu integrieren.

Letzteres kann zum Beispiel Yoga zu Hause, ein langer Spaziergang, eine Rad-Tour oder eine ausgedehnte “ich-tanze-in-Unterwäsche-zum-neuen-Lieblingssong” bedeuten. Einfach Bewegung, wie sie mir gerade Spaß macht!

Transparenz: Ich darf gratis im John Harris Fitnessstudio trainieren, werde aber für diese Berichterstattung nicht bezahlt. Es handelt sich zu 100% um meine eigene Meinung.

Besonders gut funktioniert sportliche Abwechslung in Gyms wie dem John Harris, das das Fitnessstudio meines Vertrauens ist und wo auch diese Fotos entstanden sind. Hierbei werden nicht nur Räume zum Sport-Machen sondern ganze Gym-Erlebnisse angeboten. Dabei gibt es viele Kurse, spezielle Geräte und auch Spa-Feeling durch Sportbecken, Sauna und Ruheräume. Ganz neu: das John Harris am Hauptbahnhof in Wien, das fast mehr wie ein Luxushotel als wie ein Fitnesstudio erscheint. Schaut unbedingt einmal vorbei und überzeugt euch selbst! Hier könnt ihr das John Harris in eurer Nähe entdecken
.

Meine Sport-Routine jetzt

Nach monatelangem Training mit HIIT Work-Outs und Zirkeltraining gewöhnt sich der Körper nicht nur daran – auch der Geist wird müde und dem Ganzen überdrüssig. Ein neuer Sportmodus musste her. Dafür habe ich meinen guten Freund und Personaltrainer Chris Benesch “angeheuert” und ihm die Aufgabe weitergegeben, die mich zum Sport machen motiviert: “Mach mich fit und fertig.” Gesagt, getan – und so sieht mein neuer Sportplan aus:

•  2 x Lower Body Krafttraining
• 2 x Upper Body Krafttraining
• 1 x Ausdauer (optional) 

Dabei konzentriere ich mich auf einige, wenige Übungen, die mit viel Gewicht und wenigen Wiederholungen durchgeführt werden. Eine ganz neue Erfahrung für mich, an die ich mich noch gewöhnen muss und die mich aber körperlich und geistig ordentlich herausfordert. Genau das, was ich gerade brauche.

Eine klassische Einheit beinhaltet momentan ein kurzes Aufwärmprogramm, drei Kraftübungen (zum Beispiel: Kniebeugen) im Superset und dann noch ein intensives, kurzes Work Out, damit ich auch so richtig ins Schwitzen komme. Das Ganze dauert dann meistens zwischen 50-60 Minuten und ich spüre schon nach wenigen “Runden”, dass ich bereits stärker und ausdauernder bin, als vorher.

Personal Training – bringt es etwas?

Transparenz: Ich habe mein Personal Training ganz normal gebucht und bezahlt. Keine Blogger-Deals whatsoever 🙂

Diese Frage muss man sich wahrscheinlich selbst beantworten. Für mich war es wichtig, die Übungen richtig und “clean” zu lernen und durchzuführen, was ich mit der Anleitung eines Trainers garantiert habe. Dabei wollte ich auch einen neuen Plan haben, der auf meine Bedürfnisse angepasst ist, weshalb es für mich auf jeden Fall der richtige Weg war. Ich denke, dass sich ein Coaching nur dann auszahlt, wenn man sich auch im “normalen” Training kontinuierlich daran hält – so wie mit allem im Leben.

Bei John Harris erhaltet ihr übrigens beim Start eurer Sport-Reise eine Trainerstunde und einen eigenen Plan, um euch auf ein gutes Fitnesslevel zu bringen. Es sind immer ausgebildete Trainer vor Ort, die ihr jederzeit nach Rat fragen könnt und ihr könnt auch immer wieder Stunden bei diesen vor Ort buchen.

Drei Work-Out Pläne für einen fitten Sommer

Ihr seid motiviert? GUT! Dann habe ich genau das richtige für euch mit im Gepäck und zwar könnt ihr mit diesen drei Workouts gleich eure persönliche Fitnessstory starten:

Workout Routine 1
Download
Workout Routine 2
Download
Workout Routine 3
Download

Viel Spaß beim  ausprobieren uund trainieren!

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

1 Comment