Meine Leseliste für 2016 und wie Instagram mir hilft!

Meine Leseliste für 2016 und wie Instagram mir hilft!

Meine Leseliste für 2016 und wie Instagram mir hilft!

Es ist wieder soweit: Wir stellen euch wieder unsere allseits beliebten Bücher- und Lesevorschläge vor und wir freuen uns auch über Tipps von euch, denn alle drei ladies sind richtige Bücherwürmer. Egal ob als E-Book, Taschenbuch, gebunden oder ausgeborgt – man findet uns eigentlich immer mit einem Buch in der Hand oder in Gedanken! Deshalb zeige ich euch heute, wie ich interessante, neue Bücher finde und welche es auf meine Leseliste für 2016 geschafft haben.

Ich browse nicht nur mit unserem gemeinsamen ladies Profil auf Instagram sondern auch privat und muss zugeben, dass ich hier oft stundenlang Bilder und Dinge entdecken kann, ohne mich zu langweilen. Wenn ich also nach neuen Bücher suche (was eigentlich ständig der Fall ist), ist mir Instagram ein treuer Helfer, denn sucht man nach Hashtags wie #bookworm, #bookstagram oder #bookaholic  – findet man eigentlich fast alles, was das Herz begehrt: Vom Krimi bis zum Liebesroman ist alles dabei. Oft durchsuche ich auch bekannte Leseratten-Profile, zum Beispiel blueeyedbiblio oder andere, um mir Inspiration zu holen.

Was ich an dieser Methode liebe:

– Man entdeckt mit einem Mausklick hunderte neue Bücher und kann sich richtig ‘durchwühlen’!

– Die Bilder sehen natürlich oft richtig gemütlich und einladend aus.

– Ich erfahre schneller von Trends und neuen Hypes, da diese Accounts meistens in englisch gehalten sind und sich dort Trends schneller abzeichnen, als im deutschsprachigen Raum.

– Es gibt auch viele deutsche Buchseiten, die sich erforschen lassen.

Worüber ich mich ärgere:

– Das Trendbewusstsein, welches oft auf Instagram vorherrscht und ganze Profile vereinheitlich, macht auch bei Büchern nicht halt. Trendbücher wie #GIRLBOSS (Prädikat: Lesenswert) oder How to be Parisian (Prädikat: Nicht empfehlenswert) liegen auf jedem gut durchgestylten Nachtisch und machen mich nach dem 1.000.000 Bild wahnsinnig.

– Man kann sich (wie sich bei How to be Parisian gezeigt hat) nicht immer auf die Meinung anderer verlassen, vor allem, wenn man einem Hype folgt. Bei ‘Girl on the Train’ berechtigt, bei eben genanntem Beispiel nicht. Sechs, setzen!

– Nach der Entdeckung folgt bei mir immer das Nachrecherchieren, damit ich keine Geschichte kaufe, die mich nicht wirklich interessiert. Das kostet auch Zeit, ist es aber meistens wert.

 

Viel Spaß mit meinen Instagram-Entdeckungen!

Burial Rites (Hannah Kent, zu Deutsch: Das Seelenhaus): Harte Kost, Pageturner und wundervolle Sprache. Die Geschichte der Isländerin, die zum Tode verurteilt wird, nehme ich mir als nächste vor!

Moody Bitches (Julie Holland): Eine Zufallsentdeckung, wo das Cover bereits alles erklärt und mich zu 100% ködert.

Love Style Life (Garace Doré): Ein weiteres Trendbuch auf Instagram! Ich werde vorher ein wenig in Reviews schmökern, um mir auch wirklich sicher zu sein, dass es hält, was es verspricht.

A Thousand Pieces of You (Nr. 1) – Ten Thousand Skies Above You (Nr. 2) (Claudia Gray): Ein wenig Young Adult Fiction für zwischendurch hat noch niemandem geschadet! Diese wunderschönen Cover konnte ich einfach nicht vergessen…

Red Queen (Victoria Aveyard): “It’s like an X-Men dystopia stuck in a high fantasy world on crack.” Need I say more? Hooked!

Jane Eyre (Charlotte Brontë): Ein Klassiker, den ich mir noch zu Gemüte führen möchte.

https://www.instagram.com/p/BAIQlMQibcj/

Der Distelfink (Donna Tart): Steht bereits seit Ewigkeiten auf meiner Liste, ich lasse mich aber immer von dem Umfang abschrecken. 2016 werde ich es schaffen! (Hoffentlich.)

Broken House (Gillian Flynn): Marcia und ich verschlingen jedes Buch von Gillian Flynn und freuen uns schon wahnsinnig auf die Filme, die 2016 erscheinen. Diese Kurzgeschichte habe ich vor kurzem entdeckt, sie MUSS in meine kleine Sammlung!

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

8 Comments

  • 4 Jahren ago

    Auf Instagram kann man echt schnell viele neue Bücher entdecken! 🙂 Aber ich muss sagen, dass Der Distelfink hat mich leider eher enttäuscht.

    • Alina
      4 Jahren ago

      Wirklich? Wieso denn das? 🙁 Ich habe es bisher noch nicht geschafft ihn anzufangen, weil er wirklich sehr umfangreich ist.

      Alina

      • 4 Jahren ago

        Es hat mich einfach nicht überzeugt, aber vielleicht habe ich wegen “Die geheime Geschichte” zu viel erwartet. 🙂

        • the ladies.
          4 Jahren ago

          Vielen Dank für dein Feedback,ich bin mal gespant 🙂

  • 4 Jahren ago

    Wundervoller Beitrag! Ich liebe #bookstagram und bekomme meine Buchempfehlungen auch eigentlich immer von dort. Red Queen fand ich aber leider auch ein wenig überhypt (genauso wie How to be Parisian, naja immerhin sieht es hübsch aus) 😀

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • Alina
      4 Jahren ago

      Danke für den Input, dann werd ich mir das auch ganz genau ansehen bevor ich es kaufe 😀

      xx
      Alina

  • Lisa
    4 Jahren ago

    how to be parisian war wirklich ein schwer zu verdauender Nachtisch den ich von meinem Nachttisch verbannt habe. 🤓 (Prädikat: germanistik nerd)

    • the ladies.
      4 Jahren ago

      Sag’ ich auch! Eines der meist überschätzten Werke des letzten Jahres.

      (Feministin-Publizistik-Buch-Nerd)
      Alina