Winter in Wien
Tipps für drinnen und draußen

Winter in Wien
Tipps für drinnen und draußen

Winter in Wien
Tipps für drinnen und draußen

Motivation wo bleibst du? Mit den Sonnenstunden nimmt auch unsere Lust nach Aktivitäten ab. Am liebsten kuscheln wir uns zu Hause ins Bett und verbarrikadieren uns vor der Kälte…man könnte es auch verstecken nennen. Sich unter der Decke verstecken hat schon in der Kindheit gut funktioniert: wenn uns der Winter nicht sieht, sehen wir ihn auch nicht. Doch nach einer Weile kann auch die schönste und kuscheligste Wohnung wie ein Gefängnis wirken…holt mich hier raus!!! Ich bin so ein Mensch, der nicht lange untätig herumsitzen kann. Die Welt muss entdeckt und das Leben gelebt werden. Aus diesem Grund habe ich für alle motivations- und lustlosen Wintermuffel Tipps für das Überstehen der kalten Jahreszeit in Wien:

 Eislaufen

Der Sport kommt im Winter meistens zu kurz, obwohl es soll ja Verrückte geben, die bei diesen Temperaturen laufen gehen (ja damit meine ich unsere liebe Alina ;)). Im Normalfall schwingt man sich auf die Piste, um sich ein bisschen auszupowern. Wien und Berge? – da muss man sich schon eine Weile ins Auto oder in den Zug setzen, um sich am Steilhang vergnügen zu können. In der Stadt praktizieren wir Sport im Flachen…Eislaufen! Nicht nur, dass das unglaublich viel Spaß macht, nein, wir sind in Wien auch noch mit einem der schönsten Eislaufplätze der Welt (behauptete zumindest die New York Times und ich schließe mich der Meinung an :)) gesegnet – dem Wiener Eistraum. Direkt vor dem Rathaus kann  auf verwunschenen Wegen ein bisschen abgeschlaten werden. Wir lieben es!

Wann: 22.1. – 6.3.2016 von 9:00 – 22:00 Uhr
Kosten: 7,50€

Processed with VSCOcam with a5 preset

Rodeln

Was wäre der Winter in Wien ohne Schnee…nur kalt! Das eisige Weiß verzaubert die Umgebung jedoch in eine kleine Zauberwelt. Das muss man ausnutzen und zwar am besten schnell, bevor aus dem sauberen Schnee, dreckiger Matsch wird. Rodeln ist wohl eines der lustigsten Winteraktivitäten und kann auch in der großen Stadt genossen werden. Es muss nicht immer ein riesiger Berg sein, ein kleiner Hügel reicht oft schon aus und seit heuer muss nicht einmal mehr auf den Schnee gewartet werden. Im Prater wird ein kleines Berglein auf der Jesuitenwiese von dem Stadtgartenamt beschneit. Eine Flutanlage macht das Rodeln bis 21:00 Uhr möglich. Keine Rodel zu Hause? – Die Kinderfreunde Leopoldstadt verleihen Rodeln und somit steht dem Spaß nichts mehr im Weg. Los geht´s :).

Lesen

Wenn es schneit und so richtig bitterkalt ist, bleibe ich auch gerne einmal zu Hause…Kuschelsocken an und ab auf die Couch. Bei einer heißen Tasse Tee lese ich gerne kitschige Bücher (das Leben ist doch so schon viel zu ernst :)). Welche Neuerscheinungen unbedingt auf euren Nachtkästchen liegen sollten, hat Alina für euch zusammengefasst. Hier geht es zur Leseliste.

Processed with VSCOcam with a5 preset

Brunchen / Frühstücken

Frühstück ist ja bekanntlich mein Lieblingsessen. Meine Küchenfavoriten, Müsli und Brot, kommen hier zum Einsatz und dann auch sofort in meinen Bauch…nomnomnom. Doch nicht immer hat man Lust sich sein Weckerl selbst zu schmieren, lieber ab ins Restaurant. Letztens erst entdeckt und jetzt schon eines meiner allerliebsten Frühstückslokale: Das Café Josefine in der Laudongasse. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar!
All jenen, die in aller Früh gerne neue Restaurants ausprobieren, lege ich den Blog die frühstückerinnen ans Herz. Inspirationen lassen hier nicht lange auf sich warten.

IMG_9009

Kino

Ins Kino gehen ist der Klassiker unter den Winteraktivitäten. Wer Alt-Bekanntes doch auf eine andere Art erleben möchte, schaut im Top-Kino vorbei. Hier kann man in einem urigen kleinen Filmetablissement sogar das Frühstück mit dem Leinwandspektakel verbinden.

Winterspaziergang

Frische Luft belebt die Sinne und befreit den Kopf. Besonders schön geht es sich im Lainzer Tiergarten oder auf den Steinhof Gründen. In ersterem kann man sogar kleine und große Waldtiere entdecken.

Processed with VSCOcam with a5 preset

Therme

Zu kalt für einen Spaziergang? Dann ab ins warme Nass! Ein Thermenbesuch wirkt wahre Wunder bei jeder noch so groben Winterdepression. Wer nicht weit fahren möchte, dem empfehle ich die Therme Wien. Am Standrand gelegen, ist sie relativ einfach auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Für alle, die ein bisschen Landluft schnuppern wollen, ist die Lindsberg Asia Therme ganz bestimmt das richtige Ziel zum Relaxen und Entspannen.

IMG_7372

Museum

Wien bietet über 100 Museen. Publikumsmagnete sind die Albertina, das Kunst- sowie das Naturhistorische Museum und das Leopold Museum. Neben dieses Kunst-Giganten empfehle ich derzeit ganz besonders das MAK. Die aktuelle Ausstellung “The Happy Show” zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht und lässt einen die Welt mit weniger ernstem Blick sehen. Jeden Dienstag ab 18:00 Uhr ist der Eintritt in das Museum frei.

IMG_2829

Cheat-Days

Eeeeeessen ist angesagt. Im Sommer muss man permanent auf seine Bikinifigur achten, die man ja dann doch hin und wieder der Öffentlichkeit präsentieren muss. Im Winter werden die Schlabberpullis und dicken Jacken hervorgeholt…von nicht vorhandenen oder, im gegenteiligen Fall, bisschen zu üppigen Kurven ist dann nichts mehr zu sehen. Deshalb kann, wenn man es so möchte, jeder Tag zu einem Cheat-Day gemacht werden. Ich kann von Süßkram aller Art nicht genug kriegen :). Hier geht es zu einem schnellen und einfachen Rezept für gesalzene Butterkaramell-Tassenkuchen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Viel Spaß und genießt den Winter in Wien, er ist nicht so schrecklich wie er scheint :). Wenn ihr noch Tipps für Aktivitäten in der kalten Jahreszeit habt, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen.

 

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published