fbpx
Look: Business as usual

Look: Business as usual

Look: Business as usual

Gestern hatten wir frühsommerliche Temperaturen und heute ist es kalt und regnet schon wieder. Aprilwetter einen Monat zu früh? Eigentlich hatte ich vor ein super buntes Outfit zu präsentieren, aber das wäre ja fast gelogen.. Ich trage kaum bunte Kleidung, deshalb gibt es dieses Mal meine business schwarz-weiß Version des Frühlingslooks 🙂

Kennt ihr das, wenn langsam die ersten Sonnenstrahlen durch die winterliche Wolkendecke hervorblicken und alle plötzlich anfangen buntere Kleidung zu tragen? Ich nicht. Bei mir sieht das meistens so aus: weniger schwarz als sonst, dafür mehr weiß, beige und grau. Beige und grau sind schließlich auch Farben 😛

SONY DSC

Für dieses Outfit habe ich meine weiße Jeans hervorgekramt und versucht, einen Look um sie herum zu kreieren. Meine Mama hat immer gesagt, weiße Jeans im Winter seien ein absolutes No-Go und damit meint sie nicht den deutschen oder österreichischen Winter voller Schnee und Matsch, wo diese Lebensweisheit sogar verständlich wäre. Nein, damit meint sie den portugiesischen Winter, wo die Temperaturen auf läppische 8 Grad sinken und die Sonne trotzdem täglich scheint. Aufgrund ihrer Weisheit (woher auch immer sie stammt) habe ich nie weiße Hosen im Winter getragen. Doch jetzt mit 24 Jahren ist es mal an der Zeit zu rebellieren. Mama weiß halt doch nicht immer alles besser (aber sonst fast immer).

SONY DSC

Zur weißen Hose trage ich einen dicken Flauschpulli in hellgrau. Das wars dann auch schon mit den “Farben”. Die restliche Montur beläuft sich auf schwarz. Schwarze Lederboots, schwarze Tasche und einen schwarzen Bikermantel. Dick ist er nicht, daher eignet er sich perfekt für das derzeitige Übergangswetter.

SONY DSC

Dieses Outfit ist schlicht und dezent. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Um das Ganze etwas abzurunden trage ich ein paar silberne Armreifen und einen beerigen Lippenstift von Isadora.

SONY DSC

 

Das ich einen Rollkragenpulli trage, habe ich beschlossen die Haare fest zu binden, sonst sieht man mein Gesicht nicht mehr. Ein seitlich geflochtener Zopf ist für mich immer angenehmer als ein Pferdeschwanz. Davon bekomme ich leider immer Kopfschmerzen, da meine Haare zu schwer sind. Außerdem wäre ein Pferdeschwanz bei diesem Look sowieso ein bisschen zu streng.

SONY DSC

 

Woher

Hose – Zara (letzten Sommer)
Jacke – Zara
Pulli – Topshop
Schuhe – Zara (ohjee.. so viel von Zara hahaha)
Tasche – gebraucht von Willhaben.at
Schmuck – Pandora & Forever21
Lippenstift – Isadora*

Ich hoffe euch hat mein Look gefallen. Was tragt ihr am liebsten in der Übergangszeit?
xxx
Márcia

 

 

*PR-Sample

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

2 Comments

  • 3 Jahren ago

    Ich finde das Outfit toll und mußte so schmunzeln, weil meine “bunten” Outfits auch meistens aus verschiedenen Erdtönen bestehen oder eben blackandwhite, sehr sympathisch…ich bin nicht allein 😉 …uuuund die Tasche ist der Hammer, hab mich sofort verliebt. Schönes Outfitpost, ganz liebe Grüße, alles Liebe S.Mirli (www.mirlime.com)

    • Marcia
      3 Jahren ago

      liebe S.Mirli, aaahhh das freut mich sehr, dass ich nicht alleine bin 😛 ich versuche immer ein bisschen Farbe in den Alltag zu bringen, aber das klappt nicht. ich bin ja der meinung wir sind halt schon glücklich genug und brauchen nicht mehr extra-farbe in unserer garderobe 😛

      xxx
      Márcia