Getestet: Natürliches Waschmittel aus Kastanien!

Getestet: Natürliches Waschmittel aus Kastanien!

Getestet: Natürliches Waschmittel aus Kastanien!

tutorial samstag. Vor ein paar Tagen hat die liebe Maddie von DariaDaria einen Beitrag veröffentlicht, in dem es um ein natürliches Waschmittel geht, das aus Kastanien gefertigt wird. Wir waren neugierig und haben uns gleich auf die Suche begeben, um das Waschmittel aus Kastanien für euch zu testen und auszuprobieren!

Bei einem längeren Spaziergang mit dem Hund (mehr zu Momo erfahrt ihr hier) im Augarten habe ich also, ganz casual mit meinem Jute-Sackerl bewaffnet, so viele Kastanien aufgehoben und eingepackt, wie ich finden konnte. Mit einem halb vollen Sack (es ist dann schon etwas schwerer als gedacht!) und nach vielen lustigen Gesprächen mit anderen Hundebesitzern zu meiner kleinen Aufklaub-Aktion ging es dann auch schon nach Hause zum großen Waschmittel-Test.

Wie macht man Waschmittel aus Kastanien?

Ich habe die erste Variante – also mit den frischen Kastanien und der sofortigen Waschmittel-Herstellung – ausprobiert. Dafür benötigt ihr nur

  • 7-10 Kastanien
  • Etwas Zeit
  • Ätherische Öle (ich habe mich für ein Lavendel-Öl entschieden) für einen Duft
  • Ein Schneidebrett & ein Messer

Halbiert die kleinen Rosskastanien in Hälften und viertelt die größeren Exemplare. Dann gießt sie mit ungefähr 350 ml (300 ist mir etwas wenig erschienen) Wasser auf. Lasst diese Mischung nun über Nacht ‘ziehen’ und tröpfelt ein wenig duftendes Öl dazu, solltet ihr eure Wäsche gerne mit einem frischen Geruch versehen haben. Am nächsten Tag siebt ihr die Rückstände aus und erhaltet eine laugenartige, leicht schäumende Flüssigkeit.

Ab in das Fach, das für das Waschmittel vorgesehen ist, oder direkt auf die Wäsche in der Maschine und schon kann losgewaschen werden! Die restlichen Kastanien werde ich auf Maddies Tipp hin trocknen und für zukünftige Waschgänge verwenden!

Hier findet ihr eine Anleitung für beide Varianten:

Mein Fazit

 

Ich fand dieses kleine Abenteuer wirklich sehr spannend und überhaupt nicht aufwendig. Waschmittel aus Kastanien herzustellen geht schnell, ist kostengünstig und weniger bedenklich (in Sachen Verpackungsmüll und Inhaltsstoffen) als das ‘herkömmliche’ Waschmittel aus dem Drogeriemarkt. Ich hatte wirklich viel Spaß beim Sammeln und Aufbereiten der Kastanien und mit unglaublich vielen Leuten lustige Gespräche darüber!

Meine Wäsche duftet angenehm nach Lavendel und ich merke (fast) keinen Unterschied – sie scheint frisch und sauber zu sein! Ich finde nur, dass sie sich (trotz Weichspüler) ein wenig steifer als sonst anfühlt. Diesen habe ich zusätzlich trotzdem verwendet, um dem ein bisschen vorzubeugen. Hier greife ich zu der Eigenmarke von BIPA ‘bigood’ <3 Außerdem schäumt das Kastanien-Waschmittel nicht so viel wie herkömmliches Waschmittel, deshalb kann auch ruhig mehr Flüssigkeit als bei der normalen Menge Waschmittel genommen werden.

Ich werde mich auf alle Fälle noch einmal auf die Suche nach Kastanien begeben und auch die restlichen ‘Schnipsel’ für den kommenden Winter behalten, um sie bei den nächsten Wäschen zu verwenden. Viel Spaß bei eurer neuen Wochenendbeschäftigung – dem Kastaniensammeln! 🍂

 

*Brush in Photoshop Designed by Freepik

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published