Amsterdam(n)!
Was macht man eigentlich bei einer Pressereise?

Amsterdam(n)!
Was macht man eigentlich bei einer Pressereise?

Amsterdam(n)!
Was macht man eigentlich bei einer Pressereise?

Letzte Woche durfte ich zum ersten Mal in meinem Leben nach Amsterdam reisen und ich muss gestehen: ich bin verliebt!

Die Stadt ist einfach traumhaft schön und sehr einfach zu bereisen, auch wenn man wenig Zeit hat, um herum zu fahren. Außerdem ist alles nordische bekannterweise zur Hipster-Hochburg erklärt worden, weshalb jedes Restaurant, Hotel und Geschäft direkt aus einem Ikea Katalog gesprungen sein könnte. Außerdem glauben die Holländer nicht an Vorhänge (was aus dem Protestantismus hervorgegangen ist, habe ich mir sagen lassen) und deswegen kann ich behaupten, dass nicht nur öffentliche Plätze super stylish sondern auch private Wohnzimmer, Küchen und diverse andere Räume sehr sehr cool eingerichtet sind. Tja, die Holländer haben einfach Stil!

Doch nun zum eigentlichen Grund für meine Reise in den hohen Norden! Philips lud mich vor einigen Wochen ein, die neuen Produkte bei einem internationalen Beauty Summit kennenzulernen, die ja ursprünglich aus den Niederlanden stammt. Und anstatt euch einfach so zu erzählen, was ich in den 3 1/2 Tagen so getrieben habe, verrate ich euch, was generell so auf einer Pressereise passiert.

right on time!

In Amsterdam angekommen fuhren wir direkt vom Flughafen zu unserem ersten Termin: die Pressekonferenz zur Einleitung der kommenden Tage fand im tropischen Institut Amsterdams statt, das ich euch bereits auf Instagram zeigen durfte! Dort bekamen wir einen ersten Eindruck über neue Produkte und konnten das Team bei einem kleinen Vortrag und anschließender Drinks besser kennenlernen. Bei den meisten Pressereisen gibt es einen gewissen (Zeit)-Plan, in dem Termine koordiniert werden und jeder entweder die Produkte kennenlernt, die für ihn oder sie relevant sind, oder Interview-Slots bekommt. Für uns Blogger geht es vor  Ort vor allem um Punkt 2, nämlich …

off to new adventures

Weit verbreitet sind die Bilder von Bloggerinnen in privaten Autos und in fancy Hotels, die durch die Stadt gefahren werden und – was eigentlich machen? Vor Ort geht es vor allem darum die Marke oder die Idee hinter der Pressereise kennenzulernen und die Produkte richtig ‘auseinander zu nehmen’. Ich durfte drei Produkte besser kennenlernen: das Philips Lumea IPL Haarentfernungsgerät (von dem ich euch bereits hier erzählt habe), die Philips VisaPure Advanced Gesichtsreinigungsbürste und die Philips Sonicare Diamond Clean Zahnbürste. Vor allem die Gespräche mit Dermatologen, Wissenschaftlern und Experten vom Fach sind die Termine, von denen man am meisten mitnimmt. Kritische Fragen können gestellt (und sind sogar erwünscht!), Hintergründe erzählt und generell mehr über die Welt der ‘Schönheit’ hinter den technischen Details erfahren werden.

Essen bringt die Leute ‘zam!

Ein weniger arbeitsintensiver Punkt, aber auch durchaus wichtig bei jeder Pressereise: das Essen! Hier kann man abseits des Programms miteinander plaudern und sich ein wenig besser kennenlernen (und schlemmen!). Die Möglichkeit den Singing Dentist einmal auf den Zahn zu fühlen (see what I did there :P) hat man ja nicht alle Tage und mich mit Marketing-Verantwortlichen ebenso wie Journalisten auszutauschen. Einer meiner absoluten Lieblings-Tagespunkte!

Work and play

Zwischen den Terminen wird eine kleine Arbeitssession eingelegt, denn E-Mails lassen sich von Auslandsaufenthalten nicht aufhalten. Während ich in Amsterdam war, ist zum Beispiel dieses Video in der Produktion gewesen! Außerdem bietet sich oft ein Zeitfenster, wo man die Stadt erkunden kann, was ich natürlich immer nutze :). Gemeinsam mit Nina habe ich an unsere Reise noch einen ‘privaten’ Tag gehängt, um mehr über die Stadt zu erfahren und Amsterdam besser kennenzulernen. Solltet ihr einen Reisebeitrag darüber suchen, würde ich euch Márcias Traveldiary – natürlich – empfehlen! 😀

Mein(e) Highlight(s)?

Ich muss zugeben, dass nicht jede Pressereise so entspannt und lustig ist, wie die zum Philips Beauty Summit! Das Philips Team hat sich super um uns gekümmert, uns alle Fragen beantwortet und wir hatten eine tolle Zeit.

  • Die VisaPure Gesichtsreinigungsbürste, die ich ab nun testen darf! Lange schon wollte ich meine Hautpflege upgraden, da ich im Sommer immer leichter zu Unreinheiten neige. Ich benutze sie jetzt seit vier Tagen und bin begeistert! Ob sich etwas verändert kann ich euch gerne in einem weiteren Beitrag erzählen
  • Die Live Performance vom ‘Singing Dentist’ war super super lustig und sehr sympathisch!
  • Zähneputzen mit einer App? Ich probiere es gerade aus und teste seit ein paar Tagen meine eigene Konsequenz in Sachen Zahnpflege.
  • Das Dinner am Parkett des Konzerthauses werde ich auch so schnell nicht vergessen.
  • Ich sage nur eins: Holländische Pfannkuchen!

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben, was wirklich so hinter den Kulissen passiert und wie das exemplarische ‘Caro Daur’-Leben wirklich aussieht. 🙂

*Vielen Dank an Philips für die Einladung zum Beauty Summit!

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

2 Comments

  • 2 Jahren ago

    Solche Pressereisen sind immer super spannend 🙂
    Und da ist es natürlich immer am spannendsten, wenn man eine Stadt besucht, die man vorher noch nicht kannte.
    Amsterdam ist wirklich toll, ich wohne ja direkt in der Nähe und bin so gerne dort.
    Freut mich, dass du spaß hattest.

    alles Liebe deine Amely Rose

  • Lifestylebazar
    2 Jahren ago

    Sieht ja toll aus. Ich bin auch ein großer Fan von Amsterdam. Die Stadt ist einfach so schön.

    Gruss, Nina / http://www.lifestyle-bazar.com