Olivenbrot mit Philadelphia Kräuter & Topping

Olivenbrot mit Philadelphia Kräuter & Topping


Olivenbrot mit Philadelphia Kräuter & Topping

Ich hatte erst kürzlich Geburtstag. Geplant hatte ich ein Picknick auf der Dachterrasse,  dabei den Tag mit meinen liebsten Menschen ausklingen lassen und den Sonnenuntergang genießen. Jeder sollte etwas zu Essen mitnehmen, aber auch ich wollte süße und herzhafte Snacks vorbereiten. Bei Picknicks und Gartenpartys ist Fingerfood ein Muss: Praktisch und lecker musste es sein und satt machen sollte es auch.  Ich musste nicht lange überlegen, was ich meinen Gästen als herzhaften Snack anbieten wollte.

Seit ich in der Schule mal Zeit in Italien verbrachte, bin ich ein großer Fan von Olivenbrot. Während meiner Zeit auf Erasmus in Genua intensivierte sich diese Liebe noch mehr. Auch wenn die Italiener ihn lieber in Olivenöl tunken und so verspeisen, genieße ich mein Brot lieber mit Aufstrich, frischen Kräutern und einer Vielzahl an anderen köstlichen Toppings. Aus diesem Grund entschloss ich mich dazu Olivenbrot selbst zu backen, aber nicht irgendein Olivenbrot, sondern das, das meine Mutter früher immer selbst backte. Da sie nicht an meinem Geburtstag dabei sein konnte, holte ich sie mir eben auf eine andere Weise zu mir.

Zum Brot gab es natürlich den Philadelphia Frischkäse mit Kräutern, frische Tomaten, Oliven und Basilikum.

Warum Philadelphia Kräuter?

Olivenbrot ist an sich ein Brot, das man auch “nackt” essen kann, da es bereits Oliven, Gewürze und Kräuter beinhaltet. Deswegen habe ich mir lange Zeit auch schwergetan einen Frischkäse zu finden, der mit dieser Geschmacksbombe so gut kombinierbar ist. Philadelphia Kräuter bringt meiner Meinung nach den Geschmack des Olivenbrots selbst sehr gut zur Geltung, verliert dabei aber selbst nicht an Intensität, sondern erhält dadurch auch quasi eine Ehrenstellung. Man kann es, entweder als Dip verwenden oder auch auf dünne Scheiben des Olivenbrotes schmieren.

ZUTATEN

  • 200 g Weizenmehl
  • 200 g Roggenmehl
  • 42g Hefe
  • 2  Prise Salz
  • 1  Prise Zucker
  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 80 ml Olivenöl
  • 200 g schwarze Oliven (entkernt)
  • etwas frisches Rosmarin
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • frische oder getrocknete Tomaten (nach Belieben)
  • etwas Basilikum
  • 1-2 Packungen Philadelphia-Kräuter

Zubereitung des Brotes:

Sowohl das Weizen- als auch das Roggenmehl in einer Schüssel vermischen und mit einem Kochlöffel in der Mitte eine kleine Mulde für die Hefe machen. Diese nun zerbröselt in die Mulde geben, das Salz sowie den Zucker darüber streuen und das Wasser langsam dazugeben. Alles gut verrühren. Die Schüssel nun zudecken und den Teig für  10-15 Minuten ruhen lassen.

Als nächstes das Olivenöl dazugeben und einkneten bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Die Schüssel nun wieder zudecken und den Teig für etwa 20 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit 150g Oliven, ein oder zwei Knoblauchzehen und etwas Rosmarin klein hacken und in den Teig einkneten. Diesen wieder zudecken und noch einmal 20 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Aus dem Teig nun 2 längliche Rollen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Brot nun bei 180°C (Umluft) etwa 25-30 Minuten im Backofen backen.

Zubereitung der Toppings:

Das Brot in dünnen Scheiben schneiden und anschließend mit ausreichend Philadelphia-Kräuter bestreichen.

Nun einige der Brötchen mit frischen Tomaten und Basilikum dekorieren. Andere mit kleingehakten Oliven und Knoblauch.

Zur Info: Das Olivenbrot mit Philadelphia Kräuter hat meinen Gästen ausgezeichnet geschmeckt 😀

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published