Leseliste | Bücher rund um Frauengesundheit

Leseliste | Bücher rund um Frauengesundheit

Der ganze Monat März dreht sich bei uns um Gesundheit, genauer gesagt “Frauengesundheit” – Ein Thema, das unserer Meinung nach ohnehin viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt.

Weil dieses Thema aber so komplex ist und von Periode bis hin zu Hormonen, Ernährung und sogar Abtreibung (ein sehr kontroverses Thema) reichen kann, haben wir hier eine Bücherliste zusammengestellt, damit ihr euch weiterbilden könnt. PS: Ihr könnt auch etwas gewinnen, wenn ihr weit genug runterscrollt.

Ask me about my Uterus – Abby Norman

Ich habe Endometriose und kurz nach meiner Operation, habe ich dieses Buch gelesen, weil mich zum einen die Erfahrung einer anderen Frau interessierte und zum anderen, weil ich außer diesem Buch, nicht wirklich viel über Endometriose gefunden habe. Ja das ist ein sehr subjektives Buch, da es auch die Memoiren der Autorin sind, allerdings baut sie sehr viele wissenschaftliche fundierte Passagen und Interviews ein. Kann ich sehr empfehlen!

Klappentext:

In the fall of 2010, Abby Norman’s strong dancer’s body dropped forty pounds and gray hairs began to sprout from her temples. She was repeatedly hospitalized in excruciating pain, but the doctors insisted it was a urinary tract infection and sent her home with antibiotics. Unable to get out of bed, much less attend class, Norman dropped out of college and embarked on what would become a years-long journey to discover what was wrong with her. It wasn’t until she took matters into her own hands–securing a job in a hospital and educating herself over lunchtime reading in the medical library–that she found an accurate diagnosis of endometriosis.

In Ask Me About My Uterus, Norman describes what it was like to have her pain dismissed, to be told it was all in her head, only to be taken seriously when she was accompanied by a boyfriend who confirmed that her sexual performance was, indeed, compromised. Putting her own trials into a broader historical, sociocultural, and political context, Norman shows that women’s bodies have long been the battleground of a never-ending war for power, control, medical knowledge, and truth. It’s time to refute the belief that being a woman is a preexisting condition.

Eat Like A Woman – Rezepte für einen harmonischen Zyklus

Das Sach- bzw Kochbuch habe ich durch Zufall entdeckt, als eine PR-Meldung in mein Postfach flatterte. Damals habe ich für WOMAN ein Interview mit den Autorinnen geführt und war bei der Buchpräsentation dabei. Seitdem ist über ein Jahr vergangen und ich habe viele tolle Rezepte nachgekocht und Achtsamkeitsübungen für mich entdeckt.

Klappentext:

Bauchkrämpfe, Migräne, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen. Jede Frau kennt das in der einen oder anderen Ausprägung während des Zyklus. Viele leiden unter PMS. 

  • Aber müssen immer gleich Tabletten her?
  • Welchen Einfluss hat gesunde Ernährung auf die Zyklusphasen?
  • Was passiert mit den weiblichen Hormonen in 28 Tagen?
  • Was tut Frau gut?
  • Und was lindert die Menstruationsbeschwerden?

Fragen, die uns Monat für Monat beschäftigen. Andrea Haselmayr, Denise Rosenberger und Verena Haselmayr begeben sich auf die Spuren des weiblichen Zyklus und packen das Problem bei der Wurzel. In Zusammenarbeit mit einer Ärztin kreierten sie genussvolle, gesunde Rezepte und zeigen Yoga- und Entspannungstechniken, die den Menstruationszyklus regeln, das Wohlbefinden stärken und für innere Harmonie sorgen. Regelschmerzen und Stimmungsschwankungen werden mit den richtigen Lebensmitteln und rein pflanzlichen Rezepten einfach weggekocht. 

  • Ingwer enthält ähnliche Wirkstoffe wie Aspirin
  • Avocado kurbelt die Libido an und
  • roher Kakao hebt die Stimmung und lindert Bauchkrämpfe.

Mit Yoga, Entspannungstechniken und Achtsamkeitstipps für die jeweils passende Zyklusphase. Werden Sie zu der Frau, die wirklich in Ihnen steckt und bereiten Sie sich mit diesem Ernährungsratgeber ein Festmahl zur Feier Ihrer Weiblichkeit!

Hormonal: The Hidden Intelligence of Hormones

– How They Drive Desire, Shape Relationships, Influence Our Choices, and Make Us Wiser

Über das Buch bin ich durch Zufall gestolpert. Leider habe ich bisher noch nicht die Chance gehabt es zu lesen, steht aber mittlerweile ganz oben auf meiner Liste!

Klappentext:

Did you know women walk more, eat less, socialize more, meet more men, dance more, and flirt more when they’re ovulating? Or that PMS may have evolved to get rid of boyfriends with unfit sperm? Behind the “fickle” differences in what women find sexy about men, or what they like to wear, there’s a hidden adaptive intelligence that has been shaped over eons. 

In this provocative and paradigm-shattering book, Martie Haselton, the world’s leading researcher on sexuality and the ovulation cycle, takes a deep, revealing look at the biological processes that so profoundly influence our behavior and sets forth a radical new understanding of women’s bodies, minds, and sexual relationships, one that embraces hormonal cycles as adaptive solutions to genuine biological challenges. At the core of Hasleton’s new Darwinian feminism is her remarkable discovery that humans, like our animal cousins, possess a special phase of sexuality, called estrus, which comes with a host of physiological and behavioral changes.

Rigorously researched, entertaining, and empowering, Hormonal offers women deep new insights into their bodies, brains, relationships, and affairs, allowing them to make better-informed choices about sex, marriage, friendship, contraception, and more. Above all, Hormonal is a clarion call to appreciate and embrace the genius of female biology.

Wild Power: Discover the Magic of Your Menstrual Cycle and Awaken the Feminine Path to Power

Das Buch habe ich bei Yogini Sara Ticha in den Stories entdeckt und musste es natürlich auch gleich bestellen. Es ist natürlich – wie der Name schon erahnen lässt – leicht esoterisch aufgebaut, aber doch auch sehr lehrreich. Es dient vor allem dazu sich und seinen Körper besser kennenzulernen und das Frausein in allen Formen und Facetten zu akzeptieren.

Klappentext:

As a woman you are coded for power, and the journey to realizing the fullness and beauty of that power – your Wild Power – lies in the rhythm and change of your menstrual cycle.The menstrual cycle is a vital and vitalizing system in the female body, yet our understanding of and respect for this process is both limited and distorted. Few women really know about the physiology of their cycle, and many do not see it as an integral part of their health and wellbeing, let alone as a potential guide to emotional and spiritual empowerment.Wild Power tells a radical new story about feminine power. It reveals: •Your inner architecture and the path to power that is encoded in your body •How to tune in to the rhythm and changes of your menstrual cycle to realize the fullness and beauty of your authority •Three ‘maps’ to guide you through the energies, tasks and challenges presented as you journey through each cycle •How to work with your Inner Seasons to pace your energy, calm your nervous system and gain insight into your overall wellbeing •How to work with your cycle to channel spiritual forces, affirm your expression in the world and achieve a deep sense of belongingWritten with humour, tenderness and practicality, and packed with women’s stories and quotes throughout, Wild Power will restore women to wholeness and reinstate the full majesty and grace of the Feminine.

The Story of Jane: The Legendary Underground Feminist Abortion Service

Hierzu habe ich bereits viel gelesen und einige Dokus gesehen. Das Buch habe ich kürzlich begonnen und finde es sehr spannend. Es ist noch gar nicht so lange her, da hatten Frauen überhaupt keine Entscheidungsmacht über ihre eignen reproduktiven Organe. Heute sind die Gesetze “lockerer” und dennoch will man sie wieder abschaffen. Es ist kaum zu glauben, dass Männer, die keine Ahnung haben, was es bedeutet eine Frau zu sein, darüber entscheiden, was mit weiblichen Körpern passiert.

Klappentext:

From 1969 until January 1973, when the U.S. Supreme Court handed down its Roe v. Wade decision legalizing abortion, a pioneering group of Chicago feminists who called themselves “Jane” provided illegal access to abortions for thousands of women. Kaplan, who is now a lay midwife, joined Jane in 1971 as a counselor. Here she draws on her personal recollections and interviews with Jane members and clients and the doctors who performed the abortions to provide a well-written, detailed history of this radical group. Initially Jane was a referral agency only, but as demand grew, members became involved in counseling and attended clients’ abortions, and some eventually trained to perform the abortions. Jane volunteers were convinced that women were entitled to control over their bodies, and they acted on their principles, despite the consequences. Several members were arrested in 1972, but the suit was dropped. Jane disbanded after abortion clinics became legal. A dramatic and important piece of women’s history. (Publisher’s Weekly)

GEWINNSPIEL

DIESES GEWINNSPIEL IST ABGELAUFEN

Ich bin ein Fan des Kochbuchs “Eat Like A Woman” und deshalb möchte ich euch dieses Kochvergnügen nicht vorenthalten!

Ihr könnt ein Exemplar des Koch- und Sachbuchs “Eat Like A Woman” gewinnen!

Was ihr dafür tun müsst?

– Hinterlasst uns hier ein Kommentar, inwiefern dich das Buch bereichern würde!

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

 Ihr könnt bis zum Montag, den 25. März 2019, an dieser Verlosung teilnehmen.

Der/Die GewinnerIn wird von uns via E-Mail bzw. Direkt-Nachricht verständigt.

Alle LeserInnen mit Wohnsitz in Österreich, Deutschland und der Schweiz können an den Verlosungen teilnehmen.

Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel wird bestätigt die Datenschutzbestimmungen gelesen und sich mit ihnen einverstanden erklärt zu haben.

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

13 Comments

  • Alina
    5 Monaten ago

    Perfekt abgestimmt Rezepte wären für mich eine totale Bereicherung! Gesunde Ernährung steht bei mir an der Tagesordnung und dabei vielleicht dann auch noch spezielle und richtige Rezepte zu kochen, wäre einfach perfekt

  • Marlena
    5 Monaten ago

    Ich koche wahnsinnig gerne & finde es immer super interessant mich damit auseinander zu setzen, welchen Einfluss Nahrungsmittel auf meine Periode haben 🙂 würde mich sehr über das Buch freuen!

  • Birgit Mayr
    5 Monaten ago

    Ich leide unter extremen Regelbeschwerden und daher würde es mich sehr interessieren ob ich mit Ernährung dagegen was tun kann!

  • Gina
    5 Monaten ago

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin gerade dabei, mich wieder in meine Periode zu verlieben: Nach ca. 15 Jahren, in denen ich meine Menstruation als nervig angesehen habe, ist das ein großer Schritt. Ich habe starke Regelschmerzen in Bauch und Rücken, merke aber, dass mir Ernährung und Yoga helfen. Deshalb würde mich das Buch “Eat like a Woman” sehr interessieren!

    Vielleicht habe ich ja Glück 🙂 ToiToiToi an mich!

    Liebst, Gina

  • Hannah
    5 Monaten ago

    Das Buch wäre einfach so hilfreich, hab leider ziemlich starke Schmerzen und gleichzeitig noch andere Beschwerden und bin immer wieder auf der Suche nach Hilfsmitteln, da wûrde das Buch natürlich sehr gut passen 🙂

  • Katrin
    5 Monaten ago

    Für mich wäre dieses Buch insofern eine Inspiration, um mir selbst noch ein Stück näher zu kommen und mich im Einklang mit meinem Frausein zu ernähren. Lieben Gruß

  • Anna
    5 Monaten ago

    Meine Periode und ich sind nicht wirklich die besten Freunde, aber seit ich mit Lebensmitteln rumexperimentiere, nähern wir uns an. Unfassbar was das weglassen bzw. essen bestimmter Nahrungsmittel bewirken kann…
    Wenn man sich aktiv mit seinem eigenen Zyklus befasst und ausprobiert, was hilft und was nicht, dann kann man zu dem Punkt gelangen, an dem man nicht mit den Augen rollt und seufzt, weil die Periode vor der Haustüre steht. Dabei kann das Buch sicherlich helfen😊

  • Jasmin
    5 Monaten ago

    Kochen gehört definitiv zu meiner Leidenschaft, genauso wie die Auseinandersetzung mit meinem Körper – schließlich hat man nur den einen, ganz nach dem Motto “your body is your home”.

    Würde mich wahnsinnig über neue Inspirationen aus dem Buch freuen 🙂

  • Franzi
    5 Monaten ago

    Finde die Kombination von Rezepten und Achtsamkeit einfach super interessant! Habe da noch nie eine Verbindung gezogen 🙂

  • Anna-Lena
    5 Monaten ago

    Das Buch wäre eine Bereicherung. Nach dem absetzen der Pille wäre es das ideale Buch um meinen Körper zu Unterstützen wieder zurechtzufinden und ihm alles zu geben was er braucht.

  • Michaela
    5 Monaten ago

    Ich bemerke schon seit längerem, welchen Einfluss gesunde Ernährung auf den Körper hat. Ich erkenne bei mir selbst Unterschiede beim Zyklus und der Haut. Da ich zurzeit einfach nach Gefühl koche, was mir gut tun könnte, würde mich dieses Buch sehr interessieren, um Hintergrundwissen zu bekommen. 🙂

  • Katharina
    5 Monaten ago

    Eat like a woman ist schon so lange auf meiner Bücher-wunschliste! Besonders seit ich vor knapp 6 Monaten die Pille abgesetzt habe, versuche ich mich mehr mit meinem Zyklus und alles was damit zusammen gehört, wie eben auch Hormone und meine Ernährung, auseinanderzusetzen 🙂

  • Sophie
    5 Monaten ago

    Mich würde das Buch extrem bereichern, da ich gerade bewusst probiere mehr auf meinen Körper zu hören und mich mit ihm auseinander zu setzen und dazu jede Lektüre hilfreich ist.